Christian Braun freut sich auf seine neue Aufgabe. Foto: SV Wittendorf

Fußball: Torjäger Christian Braun verlässt SV Zimmern und findet neue Aufgabe. Trainerduo mit Stefan Jäkle. 

Der SV Wittendorf hat für die nächste Saison einen echten Coup gelandet: Nach intensiven Gesprächen hat der Landesligist aus dem Nördlichen Schwarzwald den sowohl verbands- als auch landesligaerfahrenen Christian Braun als Spielertrainer verpflichtet.

Christian Braun, aktuell noch in Diensten des Landesliga-Vierten, SV Zimmern, wird zur neuen Saison in die Fußstapfen von Hans Romann treten und gemeinsam mit Stefan Jäkle das neue Trainerduo für die erste Mannschaft an der langen Furche bilden.

Übungsleiter Hans Romann hatte dem Verein bereits im Januar mitgeteilt, dass er sein Traineramt nach Abschluss zweier erfolgreicher Jahre zum Ende der Saison aus persönlichen Gründen niederlegen werde. Stefan Jäkle signalisierte zu diesem Zeitpunkt Interesse, den Trainerjob auch in der neuen Saison fortzusetzen, sollte sich eine passende Konstellation mit einem Trainerkollegen abzeichnen.

Bereits in ersten gemeinsamen Gesprächen wurde klar, dass die Einstellung und die spielerische Grundidee der beiden Trainer mit den Vorstellungen der Vereinsführung übereinstimmen. Das neue Trainerduo möchte die junge, aber zunehmend an Erfahrung gewinnende Mannschaft weiterentwickeln um somit an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen.

Dabei wird der neue Trainerkollege von Stefan Jäkle sicher auch eine Schlüsselfigur auf dem Feld spielen, zählte er doch in den vergangenen Jahren zu den besten Torjägern in den hiesigen Bezirken und der Landesliga Staffel 3. Mit seiner Erfahrung und seinen Torjäger-Qualitäten wird Christian Braun dem jungen Team somit auch unmittelbar auf dem Platz weiterhelfen.

Der SV Wittendorf ist stolz, mit dem neuen Trainerduo Braun-Jäkle einen wichtigen Grundstein gelegt zu haben, um den erfolgreichen Weg der letzten Jahre fortzuführen. Ergänzt wird dieses Trainerduo durch Torwarttrainer Nils Filor, der auch in der kommenden Saison für das Training der Keeper verantwortlich sein wird. Zudem hat auch das Trainerteam der zweiten Mannschaft, Michael Heinzelmann und Sebastian Ruoff, für die neue Runde zugesagt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: