Die U15 des SV Zimmern ist daheim Favorit und peilt den vierten Sieg in Folge an. Foto: Rohde

Jugendfußball: SVZ-Team strebt vierten Sieg in Folge an

(hor). Die C-Junioren des SV Zimmern sind in guter Form und wollen am Spitzenreiter dran bleiben. Steigern müssen sich die B- und A-Juioren, damit etwas Zählbares gelingt.A-JUNIOREN-VERBANDSST.VfL Nagold – SV Zimmern (Samstag, 18 Uhr). Im Kellerduell beim VfL streben Trainer Edgar Beck und die U19 zumindest einen Teilerfolg an. Mit nur einem Punkt weniger als die Gastgeber kann Zimmern in der Tabelle bei einem Sieg vorbeiziehen und möglicherweise die Abstiegsplätze verlassen. Nagold kam zuletzt zu einem 1:1 im Derby beim TuS Ergenzingen. Davor wurde der FC Rottenburg in einem weiteren Lokalkampf 3:2 besiegt, was eine ansteigende Formkurve erahnen lässt. B-JUNIOREN-VERBANDSST.SV Zimmern – SV Böblingen (Sonntag, 12.30 Uhr). Nach drei Spielen ohne einen Sieg wartet nun auf Trainer Samir Keso und seine U17 eine hohe Hürde. Der favorisierte Gast kommt mit drei Siegen aus drei Spielen und möchte in Zimmern seine weiße Weste verteidigen. Etwas Zählbares zu holen wird für die SVZ-Kicker sehr schwer werden. Da müssen konzentriertes Abwehrverhalten und Effektivität vor dem gegnerischen Tor schon perfekt zusammenpassen, damit eine Überraschung gelingt. Die SVB hat ihre Gegner FC Rottenburg (5:0), VfR Aalen (2:1) und VfL Pfullingen (5:0) teilweise klar besiegt.C-JUNIOREN-LANDESST.SV Zimmern – VfL Pfullingen II (Samstag, 15 Uhr). Nach drei Siegen in Folge trifft die U15 des SVZ auf die Reserve von der Alb mit ihrer jüngeren U14. Trainer Tobias Pallaks strebt den vierten Sieg an, um Tabellenführer TSG Balingen II (noch ohne Punktverlust) auf den Fersen zu bleiben. Pfullingen II hat bisher zwei von drei Begegnungen verloren gegen Freudenstadt (3:4) und Balingen II (1:2). Auswärts gab es in Reutlingen einen 4:2-Derbysieg. Zimmern ist auf eigenem Platz in der Favoritenrolle.