(db.) Der SV Gültlingen II und VfL Ostelsheim II freuen sich: Der TSV Neuhengstett II ist in der Staffel 3 der Kreisliga B im Stadtderby gegen den SV Althengstett III nicht über 1:1-Unentschieden hinausgekommen, so dass der Abstand zur Tabellenspitze nur unwesentlich geschrumpft ist. Ebenfalls unentschieden trennten sich die SF Gechingen III und der TSV Wildberg II. Gleich drei Eigentore passierten dem TSV Möttlingen II bei seiner 3:5-Niederlage gegen den SV Breitenberg/Martinsmoos II. TSV Neuhengstett II – SV Althengstett III 1:1 (1:0). Tore: 1:0 (24./Elfmeter) Henrik Regelmann; 1:1 (62./Elfmeter) Heiko Kömpf. In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten war der TSV Neuhengstett II die um einen Tick bessere Mannschaft, die in der 24. Minute mit 1:0 in Führung ging, sich aber in der 62. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer fing. SF Gechingen III – TSV Wildberg II 2:2 (1:1). Tore: 0:1 (23.) Vladimir Modic; 1:1 (40.) Patrick Blessing; 2:1 (48.) Julian Pfeffer; 2:2 (90.) Roland Müller. Die SF Gechingen III waren über weite Strecken spielbestimmend, mussten sich aber mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Ein direkt verwandelter Freistoß von Wildbergs Vladimir Modic führte zur Gästeführung, die noch vor dem Seitenwechsel egalisiert wurde. Gechingen legte in der 48. Minute den zweiten Treffer nach, versäumte es im weiteren Verlauf aber, den Deckel draufzumachen und fing sich stattdessen in der Schlussminute den 2:2-Ausgleichstreffer ein. TSV Möttlingen II – SV Breitenberg/Martinsmoos II 3:5 (2:2). Tore: 1:0 (7.) Michael Kraushaar; 1:1 (23.) Marc Bürkle; 2:1 (36.) Felix Kunzmann; 2:2 (42./Eigentor) Gideon Frech; 2:3 (50./Eigentor) Jens Woller; 3:3 (52.) Christian Bernhard Wacker; 3:4 (63./Eigentor) Jens Baumann; 3:5 (84.) Jan-Erik Möller. Ein verrücktes, ausgeglichenes Spiel mit insgesamt acht Toren und gleich drei Eigentoren fand mit den SV Breitenberg/Martinsmoos II einen glücklichen Sieger. Dem TSV Möttlingen II gelang es nicht, zwei Vorsprünge über die Zeit zu bringen.