Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Bezirkspokal: SV Erlaheim setzt sich gegen TSV Nusplingen durch

Von
Mit Nusplingen hat Erlaheim die letzte Hürde auf dem Weg ins Pokalfinale übersprungen. Foto: Kara

Der SV Erlaheim und der FC Pfeffingen bestreiten in diesem Jahr das Pokalfinale im Bezirk Zollern. Beide Klubs setzten sich in spannenden Halbfinals im Elfmeterschießen durch.

FC Pfeffingen – SV Heinstetten 5:3 (0:0;1:1). n. E. Der FC Pfeffingen bleibt im Pokal weiter eine Macht: Während es für die Blau-Weißen in der Kreisliga A1 nicht zu einem Sieg gegen Tabellenführer SV Heinstetten reichte – im Hinspiel setzte es eine 0:1-Heimniederlage, das Rückspiel endete 2:2 – setzte der FC dieses Vorhaben nun im Pokal um. Heinstetten ging zwar nach 58 Minuten durch Martin Leibold mit 1:0 in Führung, doch Pfeffingen steckte nicht auf, und so sorgte Steffen Kopp für den 1:1-Ausgleich (76.). Dabei blieb es nach regulärer Spielzeit, und so musste das Elfmeterschießen entscheiden, in dem die Gastgeber mit 4:2 die Nase vorn hatten.

SV Erlaheim – TSV Nusplingen 6:3 (1:1;3:3) n. E. Packend verlief auch das zweite Semifinale zwischen den beiden Bezirksligisten aus Erlaheim und Nusplingen, die beide im Bezirks-Oberhaus in der Rückrunde auf Höhenflug sind. Rico Müller brachte die Eichberg-Kicker mit 1:0 (14.), doch Florian Moser glich wenig später zum 1:1 (20.) aus. Im zweiten Durchgang schien Erlaheim nach einem Doppelpack von Timo Welte zum 3:1 (63./70.) auf der Siegerstraße. Aber Nusplingen gab sich längst nicht geschlagen, verkürzte durch David Villing nur drei Minuten später auf 2:3, und in der Schlussminute gelang Michael Gehring noch der 3:3-Ausgleich. So ging es auch hier ins Elfmeterschießen, wo Erlaheims Torhüter Stefan Schnitzler avancierte: Er parierte gleich drei Nusplinger Strafstöße, während Spielertrainer Gerd Schneider, Kevin Bosch und Robin Hirt mit ihren Treffern vom Punkt zum 6:3 den Sack für Erlaheim zumachten. Der SV Erlaheim setzte sich im Elfmeterschießen durch:

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading