Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Bezirkspokal: SV Erlaheim setzt sich gegen TSV Nusplingen durch

Von
Mit Nusplingen hat Erlaheim die letzte Hürde auf dem Weg ins Pokalfinale übersprungen. Foto: Kara

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Der SV Erlaheim und der FC Pfeffingen bestreiten in diesem Jahr das Pokalfinale im Bezirk Zollern. Beide Klubs setzten sich in spannenden Halbfinals im Elfmeterschießen durch.

FC Pfeffingen – SV Heinstetten 5:3 (0:0;1:1). n. E. Der FC Pfeffingen bleibt im Pokal weiter eine Macht: Während es für die Blau-Weißen in der Kreisliga A1 nicht zu einem Sieg gegen Tabellenführer SV Heinstetten reichte – im Hinspiel setzte es eine 0:1-Heimniederlage, das Rückspiel endete 2:2 – setzte der FC dieses Vorhaben nun im Pokal um. Heinstetten ging zwar nach 58 Minuten durch Martin Leibold mit 1:0 in Führung, doch Pfeffingen steckte nicht auf, und so sorgte Steffen Kopp für den 1:1-Ausgleich (76.). Dabei blieb es nach regulärer Spielzeit, und so musste das Elfmeterschießen entscheiden, in dem die Gastgeber mit 4:2 die Nase vorn hatten.

SV Erlaheim – TSV Nusplingen 6:3 (1:1;3:3) n. E. Packend verlief auch das zweite Semifinale zwischen den beiden Bezirksligisten aus Erlaheim und Nusplingen, die beide im Bezirks-Oberhaus in der Rückrunde auf Höhenflug sind. Rico Müller brachte die Eichberg-Kicker mit 1:0 (14.), doch Florian Moser glich wenig später zum 1:1 (20.) aus. Im zweiten Durchgang schien Erlaheim nach einem Doppelpack von Timo Welte zum 3:1 (63./70.) auf der Siegerstraße. Aber Nusplingen gab sich längst nicht geschlagen, verkürzte durch David Villing nur drei Minuten später auf 2:3, und in der Schlussminute gelang Michael Gehring noch der 3:3-Ausgleich. So ging es auch hier ins Elfmeterschießen, wo Erlaheims Torhüter Stefan Schnitzler avancierte: Er parierte gleich drei Nusplinger Strafstöße, während Spielertrainer Gerd Schneider, Kevin Bosch und Robin Hirt mit ihren Treffern vom Punkt zum 6:3 den Sack für Erlaheim zumachten. Der SV Erlaheim setzte sich im Elfmeterschießen durch:

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading