Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Bastian Bothner schlüpft ins Trikot des TSV Ehningen

Von
Bastian Bothner (vorne) hat es aufgrund Verletzungen in der laufenden Runde nur auf vier Treffer gebracht. Foto: Kraushaar

Bastian Bothner, Kapitän bei den Fußballern der Sportfreunde Gechingen, wird den Bezirksligisten verlassen und sich in der kommenden Spielrunde das Trikot des TSV Ehningen überstreifen.

Ein Torjäger hatte sich in der Winterpause verabschiedet, ein Torjäger kommt in der Sommerpause. Beim Landesligisten in Ehningen soll Bastian Bothner die Lücke schließen, die Samet Öztürk mit seinem Wechsel zur KSV Renningen – er war in der Winterpause dem Ruf von deren neuem Trainer Kurt Müller gefolgt – hinterlassen hat.

Bastian Bothner, der bei den Sportfreunden zuletzt längere Zeit verletzungsbedingt ausgefallen war, kommt damit seinem Ziel Landesliga über einen zweiten Weg entgegen. Bothner hatte zuletzt Zeit die Entwicklung in Gechingen zu verfolgen, und die führt nach derzeitigem Stand nicht zuletzt wegen des Corona-Virus ziemlich sicher nicht in die Landesliga zurück.

Stephan Funk ist in seiner Eigenschaft als Spielleiter bei den Sportfreunden Gechingen derzeit um seinen Job nicht zu beneiden. "Ich bin gespannt, wie sich das alles entwickelt. Derzeit wird überall mit aller Macht gebaggert. Die Vereine, die Geld haben, nutzen die fußballlose Zeit aus", so Stephan Funk. Ihm wird wohl auch sein Abwehr Chef Kevin Schuster – ebenfalls zum Landesligisten TSV Ehningen – wegbrechen.

Vier Abgänge, drei Stürmer und ein routinierter Abwehrspieler, sind schon so gut wie sicher weg. Sollten weitere folgen, so könnten die Gechinger diesen sportlichen Aderlass aus eigener Kraft nicht auffangen. "Wir sind natürlich dran und schauen uns ebenfalls um", räumt Stephan Funk ein, obwohl aus seiner Sicht aktuell zahlreiche grundsätzliche Fragen um und über den Fußball im Raum stehen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.