Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Auch am Wochenende wieder Tore satt

Von
Dettensee und die SG Sulz II/Sigmarswangen lieferten sich eine muntere Partie. Foto: Schwarzwälder Bote

Das muntere Toreschießen in der A2 geht weiter. Auch am Wochenende durfte gejubelt werden, in Dettensee gab es zehn Tore zu sehen, in Holzhausen acht, und auch in Baisingen hatte der Gästekeeper bei acht Gegentreffer viel zu tun.

Die SG Altheim-Grünmettstetten feierte am Samstag einen deutlichen 4:1-Sieg gegen den SV Eutingen und bestätigte damit den Erfolg in Bildechingen. Die SG Rohrdorf-Eckenweiler/Weitingen blieb auch im neunten Spiel in Folge ungeschlagen und grüßt die Mitkonkurrenten von der Spitze. Die ganz großen Überraschungen blieben aus, doch zu beobachten ist, dass alle Top-Teams Mühe mit den Außenseitern hatten. SG Altheim-Grünmettstetten – SV Eutingen 4:1 (2:1). Wie zu erwarten begann das Spitzenduell in Altheim recht flott, Eutingen ging schon nach wenigen Minuten durch Christian Laudenbach (9.) in Führung und ärgerte damit die Hausherren. Noch vor der Pause konnten die Gastgeber das Blatt wenden: Kevin Schlotter (25.) und Kevin Dettling (28.) sorgten für die Führung. Wie schon in Bildechingen ging es zur Sache, beide Seiten wollten nicht verlieren, und das Team von Erdal Kabakci war dem Ausgleich nahe. Doch es reichte und reichte nicht, erst nach dem zweiten Treffer von Kevin Schlotter (66.) hatte Eutingen die ganz große Chance zum Anschlusstreffer, Christian Laudenbach (68.) scheiterte mit einem Strafstoß an Keeper Martin Becht. Mit dem 4:1 durch Wolfgang Kneissler (80.) war Eutingen endgültig besiegt, die SG Altheim-Grünmettstetten ist in Lauerstellung zu den Spitzenteams. SG Rohrdorf-Eckenweiler/Weitingen – TuS Ergenzingen II 2:0 (2:0). Nicht nachlässig werden, der Spitzenreiter wusste, was er zu tun hat gegen die stark spielende Reserve von Ergenzingen. Bereits nach wenigen Minuten war es Mehmet Özkoyuncu (3.) selbst, der seine Mitspieler jubeln ließ. Ergenzingen hielt in dieser Phase gut dagegen, doch in Strafraumnähe kam das Team nicht. Die Hausherren hatten eine gute Offensivphase, während Fatih Altindag (22.) clever zum 2:0 abschloss, verpasste er wenige Minuten später eine noch größere Chance, dazu ging ein Schuss der Hausherren nur um Millimeter am Kasten vorbei. Die Ergenzinger versuchten es nach der Pause immer wieder, mit dem Anschluss das Spiel wieder spannender zu machen, doch zum Ziel kamen die Gäste nicht, die in dieser Form noch für viele anderen Spitzenteams zur Stolperfalle werden können. Mit dem 2:0-Sieg untermauerte das Team die Ambitionen, es sind spannende Momente, die auf die Fans beider Seiten zukommen. SG Baisingen/Göttelfingen – SG Ahldorf-Mühlen II 8:0 (3:0). Diesmal hatten die Hausherren den perfekten Start in das Punktspiel, schon nach einem Dutzend Minuten führte die Spielkombination durch den Doppelpack von Marvin Dengler (3. und 9.) und dem Treffer von Marcel Fuhrer (12.). Es folgten weitere Chancen, die erste Gästetormöglichkeit gab es erst unmittelbar nach der Halbzeitpause. Darauf ist die Überlegenheit abzulesen, nach Wiederbeginn schraubten die Gastgeber das Ergebnis kontinuirlich in die Höhe. Jonathan Haist (62.); Stefan Schimmack (66. und 68.) und Ferdi Flack (78. und 80.) stellten den Endstand her. SSV Dettensee – SG Sulz II/Sigmarswangen 6:4 (4:0). Am meisten Treffer gab es am gestrigen Spieltag in Dettensee, die Hausherren liefen vor der Pause Ball und Gegner laufen und kamen durch Sven Wetzler (7.), Pascal Wetzler (17.), Spielertrainer Selcuk Bahadir (26.) und Michael Lugibihl (42.) zu deutlichen Führung. Die Sulzer wehrten sich nach Wiederbeginn intensiver und kamen durch den Doppelschlag von Peter Müller (48. und 51.) heran. Als dann Daniel Stiehle (55.) gar auf 3:4 verkürzte, begannen die SSV-Spieler aktiver zu werden. Sven Wetzler (57.) und Pascal Wetzler (60.) der einen Strafstoß verwandelte machten es wieder deutlich. Den Schlusspunkt zum 6:4 gelang Abubaker Mihteh (82.), Sulz hätte mehr investieren müssen und hätte sicherlich eine Chance gehabt. FC Holzhausen II – SG Rexingen/Dettingen 6:2 (3:1). Von der ersten Minute an drängte die Landesligareserve den Gast in die eigene Hälfte zurück und führte durch die Tore von Lukas Plocher (22.) und Marvin Grabs (/33.). Erst jetzt gab es ein Lebenszeichen der Gäste, Tim Straubinger (36.) doch mehr war nicht, Lukas Plocher (44.) stellte mit seinem Treffer den Halbzeitstand her. Ioannis Mavridis (65.), Marvin Grabs (70.) und Serkan Erdem (84.), der eindeutig bester Akteur auf dem Platz, machten das halbe Dutzend voll, Gästespielertrainer Leo Klein (73.) gelang der zweite Gegentreffer. Hektisch wurde es in den Schlussminuten, zwei Gästespieler wurden ausfällig und wurden vom Schiedsrichter mit der Roten Karte vom Platz gestellt. TSG Wittershausen – SG Dettlingen-Bittelbronn 4:0 (0:0). Schon vor der Halbzeit hatten die Hausherren Chancen über Chancen, doch der erste Treffer wollte und wollte nicht gelingen, das Team von Frank Wetzel verteidigte dazu gut. Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit setzten sich die Mühlbachtäler durch, Mahir Savranlioglu (47.); Yannis Büttner (63.) und Maxi Mink (71. und 81.) stellten den standesgemäßen Heimsieg her.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.