Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Anja Lewandowski startet durch

Von
Anja Lewandowski schießt vier Tore. Foto: sb

Glatten - Der Name Lewandowski steht in diesen Tagen vor allem für eines: Tore wie am Fließband – nicht nur beim FC Bayern München, sondern auch bei den Frauen des SV Glatten.

Es war ja eine schwere Bürde, mit der Anja Lewandowski­ in das Bezirkspokalspiel beim SV Musbach II ging, denn 24 Stunden zuvor gelangen ihrem – nicht mit ihr verwandten – Namensvetter Robert beim 5:1-Sieg des FC Bayern München gegen den VfL Wolfsburg fünf Tore innerhalb von neun Minuten. Augenzwinkernd erwarteten Lewandowskis Glattener Mannschafts­kolleginnen­ von der torgefährlichen 18-Jährigen eine ähnliche Show – und die ließ sie tatsächlich folgen: Mit vier Treffern innerhalb von 21 Minuten erlegte der pfeilschnelle Linksfuß den SV Musbach II quasi im Alleingang. Der SV Glatten siegte dank ihrer Tore mit 4:0.

Dass Lewandowski der fünfte Treffer verwehrt blieb und sie somit nicht exakt in die Fußstapfen ihrers Namensvetters trat, war für die Mitspielerinnen nach Abpfiff ein gefundenes Fressen. "Die haben mich damit aufgezogen", lacht Lewandowski und kontert: "Ich spiele ja auch nicht in der Bundesliga, sondern in der Bezirksliga."

Ehrlich musste die vierfache Torschützin aber nach dem 4:0-Sieg in Musbach einräumen: "Mit unserer Leistung in der ersten Halbzeit war ich überhaupt nicht zufrieden. Ich muss zugeben, dass wir Glück hatten, da kein Gegentor zu bekommen." In der Halbzeitpause nahm sich Lewandowski vor, daran etwas zu ändern und genau wie Robert Lewandowski gegen den VfL Wolfsburg nach dem Seitenwechsel den Turbo zu zünden: Viermal schlug Anja Lewandowski zwischen der 56. und 77. Minute zu. "Ich habe gute Pässe in die Spitze bekommen und konnte dann meine Schnelligkeit ausspielen", lobt die 18-Jährige ihre Mitspielerinnen.

Name Lewandowski steht für Tore

Die forderten­ anschließend zwar lautstark den fünften und damit legendären Lewandowski-Treffer, der gelang der in Dornstetten lebenden Studentin jedoch nicht. "Gefreut hätte mich das natürlich schon, aber wir hatten am Ende einfach nicht mehr so viele Chancen und haben uns ein wenig zurückfallen lassen", sagt die Spielerin. Lewandowski­ feierte in Musbach nicht das erste Tore-Festival für den SV Glatten. In der Vorsaison gelangen ihr beim 7:3-Sieg gegen den VfR Klosterreichenbach sogar tatsächlich fünf Treffer. Wegen Unstimmigkeiten im Spielberichtsbogen wurde die Partie jedoch rückwirkend mit 3:0 für den VfR Klosterreichenbach gewertet.

Trotzdem: Ähnlich wie beim FC Bayern München steht der Name Lewandowski auch in Glatten für Tore. "Für die Mannschaft ist Anja Lewandowski ungemein wichtig. Eine Spielerin mit Tor-Garantie", lobt Nadine Wiedmaier, die beim SV Glatten für den Frauenfußball zuständig ist. Konsequenz: Mit 25 Treffern belegte Lewandowski in der Vorsaison den zweiten Platz in der Torjäger-Liste der Regionenliga.

Mit dem Fußballspielen hat die Dornstetterin auffallend spät angefangen.­ Erst mit 13 Jahren hatte sie sich für das runde Leder entschieden und trat dem SV Glatten bei. Da der Jugendverein von Trainer-Legende Jürgen Klopp jedoch keine weibliche C-Jugend besaß, musste Lewandowski prompt in der B-Jugend ihre Frau stehen. Vier Jahre lang blieb sie in dieser Nachwuchsklasse, da es in Glatten ja keine A-Jugend gab. Von der B-Jugend wechselte die flexibel auf der linken wie rechten Außenbahn einsetzbare Lewandowski dann direkt in den Frauen-Kader – und macht dort seither sowohl mit ihrer Torgefährlichkeit als auch mit starken Vorlagen auf sich aufmerksam.

Ist vielleicht sogar der berühmte Nachname für das Talent verantwortlich? Wohl kaum. Fakt ist aber: Anja Lewandowski hat die Karriere von Robert Lewandowski schon verfolgt, als er noch in der polnischen Profiliga gespielt hat. "Ich habe bei einem Länderspiel mitbekommen, dass es dort auch einen Lewandowski gibt, und mich für ihn interessiert", sagt Anja Lewandowski. Umso hellhöriger wurde der bekennende Bayern-Fan, als der Namensvetter in die Bundesliga zu Borussia Dortmund wechselte. Spätestens aber seit der Saison 2014/15, in der sich der gebürtige Warschauer das Trikot des deutschen Rekordmeisters überstreifte, hat die junge Fußballerin ihren Lieblingsspieler gefunden. "Als er zu Bayern gewechselt ist, habe ich mir sofort ein Trikot mit seinem Namen gekauft",­ schwärmt Lewandowski.

Ins Stadion pilgert die Tormaschine des SV Glatten regelmäßig. Live dabei war sie zuletzt beim 2:1-Sieg ihrer Bayern in Hoffenheim. Den entscheidenden Treffer in der 90. Minute erzielte ausgerechnet Robert Lewandowski. In natura hat sie ihr großes Idol bislang allerdings nur von der Tribüne aus gesehen. "Leider", seufzt Anja Lewandowski und sagt mit strahlenden Augen: "Ich würde gerne mal eine Runde mit ihm kicken."

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading