Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Andreas Probst setzt auf die Moral

Von
Feiert am Samstag sein Comeback: Isa Sabuncuo (rotes Trikot). Foto: Herrmann Foto: Schwarzwälder Bote

VfR Stockach – SV Geisingen (Samstag, 16 Uhr). "Wir müssen an uns glauben", gibt SV-Coach Andreas Probst für das Gastspiel beim VfR Stockach die klare Richtlinie vor.

"Wenn wir mit dem notwendigen Selbstvertrauen auftreten, hoffe ich auf ein Erfolgserlebnis. Die Mannschaft hat in dieser Woche gut trainiert und geht mit großer Zuversicht in diese wegweisende Partie", setzt der Coach auf die Moral in seiner Truppe.

Gegen die angriffsstarken Gastgeber darf sich Geisingen in der Defensive keine Fehler erlauben. Aufgrund einer Grippe steht der Einsatz von Abwehrchef Johannes Amann noch in der Schwebe. Mit der Achse Cyrill Bondarev und Zoltan Kovac kann der SV aber auf viel Erfahrung bauen. Im Mittelfeld feierte Simon Federle in der vergangenen Woche nach langer Verletzungspause eine hoffnungsvolle Rückkehr. Auch Antreiber Isa Sabuncuo meldete sich in dieser Woche wieder fit. Er wird in Stockach auflaufen. "Wir wollen unser Spiel durchsetzen und nach vorne für die notwendigen Akzente sorgen", betont Probst.

Noch sind für den SV Geisingen 33 Punkte zu vergeben – und der Rückstand zum wahrscheinlich rettenden 14. Platz beträgt sieben Zähler. Der VfR Stockach eroberte sich mit bisher 28 Punkten einen sicheren Platz im Mittelfeld. Die unberechenbare Truppe von Trainer Stefan Pröhl unterliegt aber immer wieder Formschwankungen. In der Vorrunde spielte Stockach den SV Geisingen beim 5:1 an die Wand. Das Stürmerduo Marius Henkel (14 Tore) und Xani Nuranik (11) markierte 25 der bisher erzielten 43 Treffer. Zuletzt mussten sich die Stockacher beim FC Löffingen unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Zwei Platzverweise in der Schlussphase sorgten für negative Schlagzeilen.

Artikel bewerten
0
loading
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading