Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Zum Rappenfelsen

Von
Die Wandergruppe des Schwarzwaldvereins erkundet den Schwarzwald. Foto: Schätzle Foto: Schwarzwälder Bote

Furtwangen. Bei sonnigem Wetter startete kürzlich eine elfköpfige Gruppe des Furtwanger Schwarzwaldvereins unter Führung von Ina Winterhalter in die Felsenlandschaft von Gremmelsbach.

Die wildromantische Landschaft im tiefen Innern des Schwarzwalds begeisterte alle Teilnehmer, die aus nah und fern gekommen waren. Es wurden der Rappenfelsen, der obere und untere Schlossfelsen bestiegen, die mit Geländer und einer gesicherten Plattform versehen waren.

Weite Ausblicke reichten ins Tal der Gutach bis zur Einmündung in das Kinzigtal. Im Hintergrund erhob sich nördlich des Kinzigtals der Brandenkopf.

Am unteren Schlossfelsen zeigten Mauerreste, dass sich dort vor langer Zeit ein Burg befand. Sichtbarer Überrest ist auch heute noch eine Zisterne. Zurückgelegt wurden in vier Stunden Gehzeit 15 Kilometer mit circa 400 Höhenmetern. Mit einer abschließenden Einkehr im Gasthaus "Näbbe dus" in Schönwald klang ein wunderschöner ereignisreicher Tag aus.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.