Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Verbleib in der Landesliga als Erfolg gewertet

Von
Im Bild von links: Mickey Kälz, Sebastian Stumpp, Daniel Köhnemann, Kevin Beyer, Detlef Dufner und Oliver Dold. Foto: FC Foto: Schwarzwälder Bote

Furtwangen. Kürzlich fand die Hauptversammlung des FC 07 Furtwangen statt. Pünktlich um 20 Uhr eröffnete der Vorsitzende Sebastian Stumpp die Versammlung im gut gefüllten Vereinsheim im Bregstadion.

In seiner Eröffnungsrede reflektierte er das vergangene Jahr, welches durchaus als ein besonders komplexes Jahr zu betrachten sei Zum einen wurde die Rückrunde dank Covid-19 nicht mehr gespielt, zum anderen hatte man sportlich einige Herausforderungen, speziell bei der Trainersuche, zu bewältigen.

Sebastian Stumpp berichtete über erfolgreiche Veranstaltungen. Das Sportfest, der Trödlermarkt und auch der Weihnachtsmarkt konnten als volle Erfolge verbucht werden.

Als Erfolg könne man auch den Verbleib in der Landesliga bezeichnen, in welcher man allerdings in dieser Saison wieder eine deutlich bessere Rolle mit einem jungen, harmonischen, technisch begabten Team spielen will. Schließlich sei man seit Jahren im Bregtal das Aushängeschild des aktiven Fußballsports.

Dem Kassenbericht von Geschäftsführer Oliver Dold war zu entnehmen, dass die Auswirkungen von Corona den Verein zunehmend vor Herausforderungen stellen werden. Man ist zwar schuldenfrei, aber dennoch sind monatliche Kosten zu stemmen, die nicht zu unterschätzen seien.

Fehlende Veranstaltungen werden sicherlich Spuren hinterlassen. Im Anschluss an die Berichte führte Bürgermeister-Stellvertreter Norbert Staudt die Entlastung der Vorstandschaft durch.

Gute Kooperation mit anderen Vereinen

Ferner dankte er im Namen der Stadt für das Engagement sowie auch für die Teilnahme an diversen Veranstaltungen im Städtle. Speziell würdigte er auch die Verdienste der Jugendabteilung für das Geleistete und auch für die gute, auch erforderliche Kooperation mit den anderen Vereinen im Oberen Bregtal. Nachfolgend wurden die Neuwahlen durchgeführt. Dabei galt es zunächst den scheidenden stellvertretenden Vorstand Mickey Kälz zu ersetzen.

Zur Wahl stand mit Detlef Dufner ein ehemaliger Kicker des FC 07. Einstimmig wurde er gewählt. Ebenso wurde der stellvertretende Hauptkassierer gewählt.

Auch hier konnte mit Daniel Köhnemann ein engagierter Mann und aktiver Spieler gewonnen werden. Im Anschluss wurden noch vier Beisitzer gewählt: Jakob Prezer, Michael Seifritz, Mickey Kälz und Stefan Siede konnten einstimmig in die Ämter berufen werden. Schließlich wurde als zweiter Kassenprüfer Dominik Maier ins Gremium gewählt.

Final wurde in der Versammlung eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für aktive Spieler beschlossen. Ebenso wird der Familienbeitrag minimal erhöht. Im Vergleich zu vielen anderen Vereinen sei man aber weiterhin sehr günstig, vor allem wenn man bedenke, welch gute Rahmenbedingungen (Kunstrasen, Naturrasen, Duschen) beim FC 07 vorzufinden seien.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.