Ulrich Nocke (links), der bisherige Inhaber des Familienunternehmens Leitz Medien, hat die Druckerei an den langjährigen Betriebsleiter Jochen Burt (rechts) übergeben. Foto: Leitz Foto: Schwarzwälder Bote

Wirtschaft: Jochen Burt übernimmt die Druckerei Leitz / Seit mehr als 150 Jahren in Furtwangen verankert

Die traditionsreiche Furtwanger Druckerei Leitz  wird von Jochen Burt übernommen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt.

Furtwangen. Die Druckerei Leitz kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken. Seit mehr als 150 Jahren wird schon in Furtwangen gedruckt. So wurde in der Bismarckstraße im Jahr 1874 die erste Zeitung im Bregtal herausgegeben. 

Geschichtliche Ereignisse und technologische Entwicklungen haben über diesen langen Zeitraum das Unternehmen immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Nach dem Ersten Weltkrieg beteiligten sich beispielsweise namhafte Furtwanger Unternehmen wie Siedle, Koepfer, Ketterer und Wehrle an der Druckerei, um diese wichtige Institution in Furtwangen zu halten. Auch die Produktion im Hause Leitz war einem ständigen Wandel unterworfen: vom althergebrachten Buchdruck mit dem Bleisatz führte die technische Entwicklung über den Offsetdruck hin zum Digitaldruck.

In  den 1930er-Jahren wechselte die Druckerei in den Besitz der Familie Leitz/Nocke. Mit Beginn des Jahres 2021 gab es nun erneut eine Veränderung: Der bisherige Inhaber des Familienunternehmens, Ulrich Nocke, hat die Druckerei an den langjährigen Betriebsleiter Jochen Burt übergeben. 

Burt ist, wie das Unternehmen weiter mitteilt, seit seiner Ausbildung  mit dem Betrieb verbunden, habe das Produktionsportfolio beständig weiterentwickelt und gemeinsam mit Ulrich Nocke und seinen Mitarbeitern innovativ gestaltet. "Der alte und der neue Inhaber zeigen sich hierbei hoch erfreut, dass das alteingesessene Furtwanger Unternehmen mit der gefundenen Nachfolgeregelung als Druckerei Leitz in zukunftsfähiger und verlässlicher Aufstellung fortgeführt wird", so die Firma abschließend in ihrer Mitteilung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: