Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Solidaritätsgedanken "mit Leben füllen"

Von
Drei Gütenbacher Blutspender werden zu Beginn der Gemeinderatssitzung geehrt. Der DRK-Jugendleiter Niclas Dorer (links) und Bürgermeisterin Lisa Hengstler sowie der DRG-Vorsitzende Hans-Jürgen Freund (ganz rechts) bedanken sich bei den Blutspendern Robert Braun (von links, 75 Blutspenden), Helga Müller (50 Spenden) und Thomas Scherzinger (25 Spenden). Foto: Hajek Foto: Schwarzwälder Bote

Gütenbach (cha). Drei Gütenbacher Blutspender ehrte der Gemeinderat zu Beginn seiner öffentlichen Sitzung am Mittwoch.

Für 75 Blutspenden erhielt Robert Braun die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz. Helga Müller wurde für 50 Blutspenden geehrt, und Thomas Scherzinger für 25 Blutspenden. Bürgermeisterin Lisa Hengstler hob hervor, dass die Blutspender den "Gedanken der Solidarität mit Leben erfüllen".

Viele medizinische Fortschritte seien nur möglich, wenn menschliches Blut in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Durch Notfall- und Intensivmedizin werden immer mehr Blutspenden benötigt. Die Bürgermeisterin stellte fest, dass jeder plötzlich in die Lage kommen könnte, eine Bluttransfusion oder Blutbestandteilpräparate zu benötigen. Auch in den Zeiten von Corona habe das DRK Spendentermine angeboten, nicht ohne die Hygienestandards an die Pandemie anzupassen. Lisa Hengstler versicherte, dass nach der Sanierung der Mehrzweckhalle dieser Raum für Blutspendetermine wieder zur Verfügung gestellt wird.

Die Bürgermeisterin überreichte den drei Blutspendern Urkunden und Geschenke. Den Glückwünschen schlossen sich sowohl der DRK-Vorsitzende des Ortsverbandes Furtwangen-Gütenbach, Hans-Jürgen Freund als auch der Jugendleiter Niclas Dorer an.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.