Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Positive Bilanz zu Christkindlesmarkt

Von
Immer dabei ist auch der Bregtalbad-Verein, der bei diesem Wetter unter anderem auch einen heißen Kaffee servierte. Dazu gab es beispielsweise verschiedene Bastelartikel. Foto: Heimpel

Furtwangen - Vor allem am Samstagabend herrschte auf dem Furtwanger Christkindlmarkt reger Betrieb, sodass auch die 14. Auflage dieser vorweihnachtlichen Veranstaltung ein Erfolg wurde.

Bereits der Auftakt am Freitagabend war gut besucht, litt aber doch noch etwas unter dem feuchtkalten Wetter ebenso wie dann der Samstag den Tag über. Auch die Standbetreiber zeigten sich mit der Resonanz zufrieden wenn auch beispielsweise am Freitag der Besuch etwas schwächer gewesen sei als im Vorjahr. "Dennoch war der Freitag besser besucht als wegen der Wetterprognosen befürchtet", so Organisator Werner Dold im Gespräch mit unserer Zeitung.

Verschiedene Speiseangebote

Glück mit dem Wetter hatten die Veranstalter dann aber am Samstagabend. Hier war es dann trocken und auch die Temperaturen stiegen sogar langsam an. Es herrschte dann schon fast Gedränge auf dem Christkindlmarkt. Gefragt waren natürlich vor allem auch die warmen Getränke wie der Glühwein am zentralen Stand des FC. Hier gab es in diesem Jahr erstmals statt der bisher üblichen Plastikbecher nun die Furtwanger Glühweintasse, die sicher auch mancher der Besucher dann mit nach Hause nahm. Wie Werner Dold berichtet, war die Resonanz darauf von den Besucher fast durchweg positiv.

Dazu gab es auch die verschiedenen Speisenangebote wie den Flammkuchen direkt aus dem Ofen. Und bei einem Glühwein konnte man natürlich an einem solchen Abend mit entsprechenden Temperaturen auch mit Freunden und Bekannten einen gemütlichen Plausch halten.

Darüber hinaus gehören zum Christkindlmarkt natürlich auch noch verschiedene Stände mit Geschenkartikeln. Auch hier gab es eine rege Nachfrage. Zum einen waren dies gewerbliche Anbieter, die ihre Produkte anboten. Zum anderen aber auch Vereine wie die KJG, die Feuerwehr oder der Bregtalbad-Verein mit ihren Ständen, wo es auch immer etwas zur Stärkung gab.

Glastassen finden bei den Besuchern positive Resonanz

Nicht fehlen durfte natürlich am Rande des Christkindlmarktes der Christbaumverkauf, der sich auch reger Nachfrage erfreute.

Und als besonderes Angebot hatte die Freie Christengemeinde auch in diesem Jahr wieder ihr großes Zelt aufgestellt, wo die jungen Marktbesucher dann rund um das wärmende Feuer ihr Stockbrot backen oder direkt daneben verschiedene Weihnachtsgeschenke basteln konnten.

Und auch eine Bläsergruppe sorgte wieder für weihnachtliche Stimmung mit entsprechenden Musikstücken. Damit wurde einmal mehr deutlich, dass der Furtwanger Christkindlmarkt bei den Besuchern sehr beliebt ist.

Einzige Unsicherheit ist hier immer das Wetter, natürlich ist der Christkindlmarkt wie jede Freiluft-Veranstaltung und noch dazu im Winter sehr wetterabhängig, wie dann der gestrige Sonntag mit viel Wind und Dauerregen zeigte.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.