Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Kindergarten öffnet Pforten wieder

Von
Im Furtwanger Kindergarten "Regenbogen" ist wieder Leben eingekehrt. Foto: Kindergarten Foto: Schwarzwälder Bote

Furtwangen. Der evangelische Kindergarten Regenbogen teilt mit seit Ende Mai wieder mehr Kinder betreuen zu können. Der Betrieb startete am 25. Mai mit der erweiterten Notbetreuung in der nun insgesamt 25 Kinder betreut werden.

In den Wochen davor konnten aufgrund der bisherigen Auflagen nur vereinzelt Familien einen Platz in der Notgruppe in Anspruch nehmen. Neben dieser Notgruppe können nun in zwei weiteren Gruppen von Dienstag bis Freitag zusätzlich wieder 15 Kinder betreut werden. In der einen Gruppe werden Vorschulkinder mit deren Geschwisterkindern betreut. Des Weiteren können auch fünf weitere Kinder die Kleinkindgruppe der Einrichtung besuchen.

Nach dieser langen Zeit gab es für die Kinder Einiges was sie neu entdecken konnten. Ein besonderes Highlight für die Kleinsten in der Einrichtung war die neue Kinderspielküche in der Puppenecke. Diese wurde sofort mit großer Freude von den Kindern bespielt. Auch der Außenbereich des Kindergartens wurde in der langen Zeit etwas aufgefrischt, hier wurde beispielsweise der Sandkasten saniert und der Rasen neu angesät.

Großer Dank gebührt hierfür Steffen Schwarz, welcher sich zuverlässig um alle angefallenen Arbeiten kümmerte, teilen die Kindergartenbelegschaft mit.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.