Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Hinter die Kulissen des Fallerhofs geblickt

Von
Ein farbenprächtiges Bild bietet der Start für den Luftballon-Wettbewerb. Foto: Heimpel Foto: Schwarzwälder Bote

Schwarzwald-Baar-Kreis (sh). Ein Highlight für die Patienten der Nachsorgeklinik Tannheim ist jedes Jahr der Besuch auf dem Fallerhof in Furtwangen, wo seit fast 25 Jahren die Fernsehserie "Die Fallers" vom SWR-Fernsehen gedreht und über verschiedene Regionalprogramme ausgestrahlt wird. Verbunden wird dieser Besuch jeweils mit einem Besuch auf dem Furtwanger Hausberg Brend und an der Furtwanger Donauquelle.

Seit 1995 engagieren sich die Schauspieler der SWR-Fernsehserie "Die Fallers" für krebs-, herz- und mukovisizdosekranke Kinder und deren Familien. Gesponsert von der "Deutsche Kinderkrebsnachsorge – Stiftung für das chronisch kranke Kind" hatten die Patientenfamilien der Nachsorgeklinik Tannheim die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen des "Fallerhofs" zu blicken und den echten Schwarzwälder Bauernhof zu erleben – im Rahmen des 18. Fallerhoffests. Den Auftakt bildete eine Wanderung vom Brendturm über die Günterfelsen zur Martinskapelle und zum Donauursprung/Breg-Quelle. Nach der Rückkehr zum Brend ging es dann mit den Bussen für die 150 Teilnehmer weiter zum Fallerhof. Die Patienten und ihre Geschwister konnten hier den Drehort der "Fallers" erkunden und das Leben auf einem Bauernhof im Schwarzwald kennenlernen, was insbesondere für Familien aus Großstädten oftmals ein spannendes Erlebnis ist. Dazu gehörte vor allem auch ein Besuch im Stall, wo sich die Kühe gerade gemütlich über das Heu her machten. Für das leibliche Wohl sorgte das Küchenteam der Nachsorgeklinik Tannheim.

Auch für die Infrastruktur hatte die Klinik gesorgt, Tische und Bänke sowie Zelte aufgestellt. Bei musikalischer Unterhaltung durch den Alleinunterhalter Andy konnten sich die Besucher erst einmal stärken. Vor allem die Kinder waren hier gefordert: Zuerst mit verschiedenen Musikstücken wie dem beliebten Fliegerlied, dann mit einer Polonaise. Auf dem Programm stand auch ein mit interessanten Preisen dotiertes Quiz mit vielen Fragen zu dem aktuellen Ausflug beispielsweise nach dem Furtwanger Skispringer Martin Schmitt, nach dem offiziellen Narren-Titel von Präsident Roland Wehrle und schließlich musste sogar jeder Teilnehmer ein spontanes Gedicht verfassen. Für viel Begeisterung sorgte schließlich ein Luftballonstart: jeder der 150 Teilnehmer konnte an einen der bunten Helium-Ballons seine Karte anhängen und hoffen, dass sein Ballon am weitesten fliegt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading