Schneller als geplant wird demnächst in der Martin-Schmitt-Straße Glasfaser für das schnelle Internet verlegt. Das gab jetzt der Zweckverband Breitbandversorgung des Schwarzwald-Baar-Kreises bekannt. Der Zweckverband und die EGT nutzen nämlich ein gemeinsame Bauvorhaben und verlegen in der Martin-Schmitt-Straße gleichzeitig Strom- und Glasfaserkabel. In der kommenden Woche sollen die Arbeiten starten. Die Förderbehörde des Innenministeriums habe bereits seine Zustimmung erteilt. Somit könne kostengünstig und schnell mit dem Ausbau begonnen werden. Bürgermeister Josef Herdner zeigte sich erfreut über die Entscheidung des Ministeriums. Der weitere Ausbau der Kernstadt soll nach dem Winter erfolgen. Wann die Anlieger der Martin-Schmitt-Straße in den Genuss des schnellen Kabels kommen, steht noch nicht fest. Foto: Liebau