Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen "Die Fallers" zum 1000. Mal im Fernsehen

Von
Foto: Matisowitsch

Furtwangen - Knapp ein Vierteljahrhundert nach ihrem Start läuft im Fernsehen die 1000. Folge der Serie "Die Fallers". Die 30 Minuten dauernde Episode mit dem Titel "Harsche Kritik" wird an diesem Sonntag, 3. Februar, um 19.15 Uhr, im SWR Fernsehen gezeigt, wie eine Sprecherin des Südwestrundfunks (SWR) sagte.

Gedreht wurde sie im vergangenen März, unter anderem an einem Bauernhof in Furtwangen im Schwarzwald. Im September wird die Serie, die das Leben einer Schwarzwälder Bauernfamilie in heutiger Zeit erzählt, 25 Jahre alt. Sie ist damit den Angaben zufolge nach der "Lindenstraße" im Ersten die älteste wöchentliche Serie im deutschen Fernsehen. Es gibt sie seit 1994. Sie läuft jeden Sonntag, 19.15 Uhr, im SWR Fernsehen.

Im Gegensatz zu der seit 1985 laufenden "Lindenstraße", die nach dem Willen des verantwortlichen Westdeutschen Rundfunks (WDR) in gut einem Jahr eingestellt wird, werde die SWR-Serie fortgeführt, sagte "Fallers"-Redaktionsleiter und Produzent Tobias Jost. Die Serie aus dem Schwarzwald stoße auf eine gute Zuschauerresonanz.

Im Schnitt zählen "Die Fallers" nach Angaben des Senders pro Folge mehr als eine Million Zuschauer. Jährlich werden 44 Folgen produziert. Sie entstehen an einem Bauernhof in Furtwangen und anderen Orten im Schwarzwald sowie in Fernsehstudios in Baden-Baden.

Wir waren bei den Dreharbeiten zur 1000. Folge dabei:

Fotostrecke
Artikel bewerten
18
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading