Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Damit die Seele klingen kann

Von
Sie probieren Klangschalen mit verschiedenen Klöppeln aus (von links): Maria Fischer, Dorothee Siedle und Denise Mark im Furtwanger Alle-Welt-Laden. Foto: Hajek Foto: Schwarzwälder Bote

Furtwangen (cha). "Klangschalen bringen unsere Seele zum Klingen", begrüßte Brigitte Aue-Bäuerle ein gutes Dutzend Besucherinnen im Furtwanger Weltladen. Bärbel Eckert-Fink erläuterte die metallenen Schalen nicht nur in der Theorie. Jeder konnte die Wirkung selbst ausprobieren.

Seit über zehn Jahren arbeitet Bärbel Eckert-Fink mit Klangschalen und sie erläuterte, dass die Schalen helfen, zur inneren Ruhe zu kommen und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu mobilisieren. Ob mit den Kleinen im Kindergarten, ob mit Senioren oder überlasteten, verspannten Erwachsenen – sie nannte viele Möglichkeiten, Klangschalen einzusetzen. Allerdings mahnte sie auch, dass sie je nach Beschwerden den Arztbesuch nicht ersetzen.

Die Schalen aus Metall-Legierungen dienten in Asien ursprünglich als Essgeschirr und wurden erst später für Heilzwecke verwendet, erläuterte die Referentin. Die Hippie-Bewegung brachte Klangschalen nach Europa, wo die alte Technik einen neuen Boom erlebte. Die passenden Klöppel seien ebenfalls individuell recht unterschiedlich, jeder müsse selbst ausprobieren, was ihm oder ihr gut tue. Bärbel Eckert-Fink riet, sich für die Auswahl Zeit zu nehmen.

Nach dem kurzen Einführungsvortrag hatten im Weltladen die Teilnehmerinnen Gelegenheit zum Ausprobieren. Mit einer Meditation endete der informative und eindrückliche Abend über die Klangschalen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.