Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen Cloud-Services für die Türklingel

Von
Olaf Neiße von der HFU (rechts), überreicht seinen Abschlussbericht an Christian Ringgeler, Gruppenleiter in der Siedle-Softwareentwicklung. Foto: Jesenitschnig Foto: Schwarzwälder Bote

Die Hochschule Furtwangen (HFU) und die Firma Siedle pflegen enge Beziehungen. In diesem Wintersemester arbeitete Olaf Neiße mit dem Unternehmen zusammen. Der Mathematiker ist Experte für Verschlüsselung und beschäftigte sich mit neuen Cloud-Services für vernetzte Türklingeln.

Furtwangen. "Das sogenannte Internet der Dinge wird gerade Wirklichkeit", erläutert der Professor. "Denken Sie an intelligente Rasenmäher, die wissen, wie das Wetter wird und wann die beste Zeit zum Mähen ist. Diese Informationen beziehen sie aus der Cloud, dem Rechnernetz, das Software und Services für das Smart Home bereitstellt. Hier kommt die Verschlüsselung ins Spiel.

Der Datenfluss ist sensibel. Dringt ein Hacker ein, kann er Geräte manipulieren", erklärt Olaf Neiße. Als er sich nach einem Kooperationspartner in der Industrie umsah, ist er schnell auf Siedle gestoßen: "Eine Türsprechanlage ist sicherheitsrelevant; sie regelt den Zugang zum Haus. Das machte die Zusammenarbeit besonders reizvoll."

Neues Wissen für Studierende und Unternehmen "Professor Neißes Interesse an Services für das Internet der Dinge passt gut mit unserer Entwicklungsperspektive zusammen", meint Christian Ringgeler, Gruppenleiter in der Siedle-Softwareentwicklung. "Cloud-Services werden immer bedeutsamer, auch für die vernetzte Türkommunikation. Datenverschlüsselung ist dabei wichtig. Als Kryptologe hat uns Olaf Neiße hervorragend unterstützt." Der Experte hat digitale Services geprüft und dabei Verschlüsselungsprozesse nachverfolgt sowie selbst programmiert.

Sein neues Wissen kommt der Hochschule wie dem Unternehmen Siedle zugute. "Ich werde meine praktischen Kenntnisse an die Studierenden weitergeben", so Olaf Neiße. Und Christian Ringgeler freut sich: "Die Analysen von Professor Neiße sind hilfreich für neue Entwicklungen bei Siedle. Unsere Zusammenarbeit ist für alle Seiten gewinnbringend."

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.