Furtwangen. In den Narrenblättle-Briefkastenmann kann bekanntlich jeder, der etwas Blödes weiß, einen Beitrag einwerfen. Einsendung sind gültig ob gereimt oder ungereimt solange sie mit Namen und Anschrift versehen sind. Man dürfe in den Kasten etwas Blödes einwerfen, nicht aber mit dem Narrenkasten Blödes anstellen, wie letzte Woche geschehen. Dort hatte man der Figur zum Bedauern beide Füße abgerissen. Der kleine Kerl halte aber tapfer durch. Bis Freitag 31. Januar, steht er noch dort und kann "gefüttert" werden. Einsendungen sind auch per E-Mail an narrenblaettle@narrenzunft-furtwangen.de möglich.