Eine ganze Schar von Burgnarren konnte beim Zunftball für langjährige Aktivität ausgezeichnet werden. Herausragend war dabei die Ehrung durch die Präsidentin der Schwarzwälder Narrenvereinigung Annerose Schwarz (Bildmitte) für die erste Vorsitzende Praxedis Dorer (links daneben). Foto: Heimpel Foto: Schwarzwälder Bote

Zunftball: Viele Ehrungen in Hammereisenbach / Speziellen Dank an Wolfgang Kleiser und Praxedis Dorer

Eine ganze Reihe von Ehrungen aktiver Narren standen auf dem Programm beim Zunftball der Burgzunft Hammereisenbach.

Vöhrenbach-Hammereisenbach. Herausragend war die Ehrung der Vorsitzenden Praxedis Dorer durch die Schwarzwälder Narrenvereinigung. Praxedis Dorer und ihr Stellvertreter Christopher Preisinger übernahmen diese Ehrungen und würdigten das häufig umfangreiche Engagement der Narren. Geehrt wurden für fünf Jahre Fabiola Augello und Jonas Burgbacher, für zehn Jahre Anna-Lena Neininger und Albert Hegenauer. Mit dem Vereinsorden in Gold an der Kette für sogar 30 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Praxedis Dorer, Hildegard Haase und Regina Honeck.

Doch damit nicht genug, die Burgzunft musste sogar einen neuen Orden für 45 Jahre aktive Mitgliedschaft schaffen, nachdem die Burgzunft selbst in diesem Jahr ihren 45. Geburtstag feiert. Mit dem neuen "Vereinsorden springender Burgnarr in Gold" ausgezeichnet wurden die Ehrenmitglieder der Burgzunft Manfred Joachimsthaler, Adolf Joachimsthaler und Albert Willmann, der das einzige noch aktive Gründungsmitglied in der Burgzunft ist.

Auch eine besondere Ehrung stand auf der Tagesordnung: Wolfgang Kleiser wurde mit dem nur sehr selten ausgegebenen Verdienstorden der Burgzunft ausgezeichnet, mit dem Menschen geehrt werden, die nicht aktiv in der Burgzunft sind aber sich besonders um die Zunft verdient gemacht haben.

Eindrucksvolles Bühnenbild

Er hatte ein eindrucksvolles Bühnenbild für den Zunftsabend geschaffen, das die nächsten Jahre und Jahrzehnte die Zunft begleiten wird. Dargestellt vom Beginn der Fasnet, als die Narren die Burg verlassen über Narrenbaum und Umzug bis zur Rückkehr in die Burg. Auch die Gäste im Saal waren von diesem riesigen Bild begeistert. Und diese ganze und sehr umfangreiche Arbeit hatte Wolfgang Kleiser ehrenamtlich für die Burgzunft geleistet.

Neu aufgenommen in die Burgzunft konnten mit dem vorgeschriebenen Ritual auch wieder sechs junge Mitglieder werden. Und dann gab es einen besonderen Überraschungsgast. Denn zur Ehrung von Praxedis Dorer war die Präsidentin der Schwarzwälder Narrenvereinigung Annerose Schwarz nach Hammereisenbach gekommen.

Praxedis Dorer selbst hatte weder etwas von der geplanten Ehrung noch von diesem hohen Besuch geahnt und war daher natürlich sehr überrascht. Annerose Schwarz würdigte Praxedis Dorer, die nach anderen Ämtern seit 2012 Vorsitzende der Burgzunft ist und dem Verein hier auch "neues Leben eingeflößt" habe.

Es sei auch wesentlich ihr Verdienst, wenn die Burgzunft bei den Umzügen immer ein tolles Bild abgibt. Und diese Begeisterung für die Fasnet habe sie auch an ihre Kinder und Enkel weitergegeben. So wurde Dorer nun mit dem seltenen goldenen Verbandsorden ausgezeichnet.