In Bieselsberg darf ein 40 Meter hoher Funkmast gebaut werden. Foto: Buck

Die Würfel sind gefallen: Der fast 40 Meter hohe Funkmast in Bieselsberg darf gebaut werden. Das Landratsamt in Calw genehmigte das Vorhaben trotz heftigen Widerstands im Ort.

Schömberg-Bieselsberg - In seiner Sitzung im Februar lehnte der Gemeinderat von Schömberg den Funkmast in Bieselsberg ab. Nur vier Gemeinderäte waren dafür, acht dagegen, sieben enthielten sich. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres hatte das Gremium das Vorhaben abgelehnt. Der Ortschaftsrat von Bieselsberg hatte das Projekt sogar einstimmig verworfen. Bieselsbergs Ortsvorsteher und Gemeinderat Michael Nothacker verwies darauf, dass sich 60 Prozent der Bieselsberger aufgrund einer Bürgerinitiative im vergangenen Sommer gegen den Mast ausgesprochen hätten. Der Ortschaftsrat achte dieses Votum. Heftig diskutiert wurden in der Bevölkerung sowie im Ortschafts- und Gemeinderat vor allem gesundheitliche Folgen des neuen Standards von 5G.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€