In der Vorrunde trennten sich der TVW – am Ball Daniel Flad – und der TuS Schutterwald in der Balinger Längenfeldhalle 29:29. Foto: Kara

Der TV Weilstetten startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel beim TuS Schutterwald den Saison- Endspurt in der Baden-Württemberg-Oberliga (17.30 Uhr, Mörburghalle). Die Zielsetzung ist klar: Im Kampf um den Klassenerhalt wollen die "Lochenfüchse" zwei Punkte aus der Ortenau mit nach Hause bringen.

Jung erteilt Schönheitspreis eine Absage

"Das ist ein Do-or-Die-Spiel, das wir holen müssen. Es zählt für uns nur ein Sieg. Wie der am Ende zustande kommt, ist mir völlig egal. Ich will keinen Schönheitspreis gewinnen, sondern, dass wir alles investieren, verteidigen als gäbe es kein Morgen und uns vorne in jede Lücke werfen", sagt "Füchse"-Coach Gerrit Jung, "Wir brauchen unbedingt einen Brustlöser, der uns Selbstvertrauen gibt".

Konkurrenz sitzt TV Weilstetten im Nacken

Lange Zeit sah alles danach aus, als würde der TV Weilstetten nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Doch das hat sich in den vergangenen Wochen geändert. Denn aus den letzten neun Partien sprang für die Mannschaft der Trainer Gerrit Jung und Felix Euchner gerade einmal ein Sieg heraus. Mit 21:25 Punkten sind die "Füchse" Zehnter im 16 Teams umfassenden Feld, die Konkurrenten TSV Heiningen (21:27) und TSV Birkenau (19:31) sitzen ihnen aber dicht im Nacken. Eine kritische Situation, zumal noch nicht klar ist, wie viele Mannschaften am Ende der Saison absteigen müssen – das hängt nämlich davon ab, wen es aus der 3. Liga nach unten spült.

TuS Schutterwald steht am Abgrund

Mit einer Bilanz von 15:33 Zählern steht der TuS Schutterwald am Abgrund zur Südbadenliga. Sollten die Gastgeber am Samstag nach dem Match gegen die "Füchse" geschlagen vom Feld gehen, wäre auch der letzte Strohhalm außer Reichweite. Personell sieht es beim TV Weilstetten deutlich besser aus als vor Ostern.

Personalsituation beim TVW deutlich verbessert

Nachdem die A-Jugend im DM-Achtelfinale gegen Leipzig ausgeschieden ist, stehen Luk Bartsch Lukas Bechinka, Daniel Flad, Keeper Niklas Hajdu und deren A-Jugend-Trainer Fabian Mayer wieder zur Verfügung. "Das eröffnet uns schon wieder ganz andere Möglichkeiten – sie haben in der K.o.-Runde der DM gute Spiele abgeliefert und werden uns sicher einen Push geben", sagt Jung.

Die Schutterwälder am vergangenen Dienstag ihr Auswärtsspiel beim TSV Weinsberg mit 26:34 verloren, waren zuvor aber beim TSB Schwäbisch Gmünd mit 25:24 erfolgreich und mussten sich zu Hause Tabellenführer SG Köndringen/Teningen nur knapp mit 28:29 geschlagen geben.