Motorradfahrer können ihren Helm bei der Gepäckaufbewahrung (1 Euro je Helm oder Gepäckstück) sicher verwahren lassen. Die Gepäckstelle und das Fundbüro befinden sich im weißen Gebäude der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft und sind unter der Telefonnummer 0711/9005625 zu erreichen.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 17 bis 23 Uhr

Samstag bis Sonntag und an Feiertagen: 12 bis 23 Uhr

Nach verlorenen Gegenständen kann man nach Ende des Frühlingsfestes im städtischen Fundbüro unter der Telefonnummer 0711/216-89893 fragen.

Freitag und vor Feiertagen: 12 bis 24 Uhr

Samstag: 11 bis 24 Uhr

Sonntag und an Feiertagen: 11 bis 23 Uhr

Familientage auf dem Frühlingsfest

Jeweils am Mittwoch, dem 22. und 29. April sowie dem 6. Mai, ist das Frühlingsfest besonders für Familien attraktiv. Ein großer Teil der Beschicker gewährt Familien dann einen Preisnachlass auf kulinarische Versuchungen und Fahrten mit dem einen oder anderen Karussell-Klassiker.

Für die jüngsten Besucher auf dem Cannstatter Wasen gibt es zu diesen Terminen darüber hinaus einige Überraschungen wie Kinderschminken, Clowns oder eine Kindereisenbahn.

Krämermarkt auf dem Frühlingsfest

Beim traditionellen Krämermarkt bieten mehr als 50 Händler wieder Textilien, Lederwaren, Küchenzubehör, Schmuck, Tee und Gewürze aller Art feil.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag, Sonntag: 11 bis 23 Uhr

Freitags, samstags und vor einem Feiertag: 11 bis 24 Uhr

Festzelte auf dem Frühlingsfest

In den drei großen Festzelten "Zum Wasenwirt" (Fritz und Armin Weeber), "Grandls Hofbräu Zelt" (Hans-Peter Grandl) und "Göckelesmaier" (Karl Maier) kommen Freunde der traditionellen Blasmusik ebenso in Stimmung wie das junge Partyvolk.

Wer in den Zelten feiern möchte, sollte rechtzeitig reservieren. Bereits kurz nach der Öffnung bilden sich vor allem an den Wochenenden  lange Schlangen vor den Eingängen. Um dem Ansturm gerecht zu werden, haben die Wirte zur diesjährigen Auflage ihr Sitzplatzangebot erweitert.

Hans-Peter Grandl bietet jetzt im Hofbräu-Zelt 4500 Sitzplätze. Im Biergarten von Karl Maier haben künftig rund 700 Gäste Platz, im Zelt können zudem rund 3100 Personen feiern. Das Wasenwirt-Festzelt der Brüder Fritz und Armin Weeber fasst rund 200 Besucher mehr als 2014. Insgesamt bietet das Frühlingsfest seinen Gästen somit rund 15.000 Sitzplätze.

Rahmenprogramm auf dem Frühlingsfest

Die Ballonwettfahrt am Nachmittag des 25. April gehört inzwischen zum Frühlingsfest wie das Göckele und die Maß Bier. Noch einmal hoch in die Lüfte geht es am 9. Mai zu einer Freundschaftsfahrt. Bei beiden Terminen gibt es für die Wasenbesucher zahlreiche Gas- und Heißluftballone im Himmel über dem Festplatz zu bestaunen.

Am Dienstag, dem 28. April, findet der traditionelle Wasengottesdienst im Wasenwirt-Festzelt statt.

Polizei auf dem Frühlingsfest

Die Polizei hat während des Frühlingsfests wieder verstärkt betrunkene Kinder und Jugendliche im Blick. Bereits auf den Anfahrtswegen zum Festgelände, in den Nahverkehrszügen, an Bahnhöfen und Haltestellen werden die Beamten auf angetrunkene junge Leute achten und diese ansprechen. Außerdem werden Jugendschutzstreifen Alkoholtestkäufe machen.

Zudem wird die Polizei potentielle Opfer von Taschendieben gezielt ansprechen und Verhaltenstipps geben.

Auf dem Festgelände gibt es Informationsstände zu den Themen Alkoholkonsum bei Kindern und Jugendlichen und Drogen und Alkohol im Straßenverkehr. Die Polizei ist auf der Wasenwache unter der Telefonnummer 0711/8990-1500 zu erreichen.

Deutsches Rotes Kreuz auf dem Frühlingsfest

Während der Festzeiten steht das Deutsche Rote Kreuz mit der Erste-Hilfe- Station, Einsatzfahrzeugen, Ärzten und Sanitätern zur ärztlichen Erstversorgung auf bereit. Neben der Sanitätseinrichtung in der Wasenwache steht eine weitere zwischen den Haupteingängen der Festzelte "Zum Wasenwirt" und "Grandls Hofbräu Zelt" bereit. Die Sanitäter sind unter der Telefonnummer 0711/8496768 zu erreichen.

Info- und Souvenir-Shop auf dem Frühlingsfest

Im Infopavillon unter der Cannstatter Kanne sind die Touristen-Information und der Souvenir-Shop untergebracht.

Öffnungszeiten

Mittwoch (Familientag): Festbeginn bis 20 Uhr

Freitag bis Sonntag: Festbeginn bis 22 Uhr

Montags, dienstags und donnerstags ist der Infopavillon geschlossen

Fundbüro auf dem Frühlingsfest

Motorradfahrer können ihren Helm bei der Gepäckaufbewahrung (1 Euro je Helm oder Gepäckstück) sicher verwahren lassen. Die Gepäckstelle und das Fundbüro befinden sich im weißen Gebäude der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft und sind unter der Telefonnummer 0711/9005625 zu erreichen.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 17 bis 23 Uhr

Samstag bis Sonntag und an Feiertagen: 12 bis 23 Uhr

Nach verlorenen Gegenständen kann man nach Ende des Frühlingsfestes im städtischen Fundbüro unter der Telefonnummer 0711/216-89893 fragen.

Taxis auf dem Frühlingsfest

Erstmals gibt es in diesem Jahr einen Taxistreifen direkt am Festgelände. Auf dem Parkplatz P10 - direkt beim offiziellen Eingangstor - ist die Aufstell- und Anfahrfläche eingerichtet. Die Zufahrt für die Taxen ist über die Talstraße sowie über den Tunnel aus der Benzstraße möglich.

Zudem gibt es wie gewohnt die Taxiflächen an der Daimlerstraße und im Veielbrunnenweg.

Mit S-Bahn und Stadtbahn zum Frühlingsfest

Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) setzt während des Frühlingsfests zusätzliche S-Bahnen ein. Fast 400 Sonderzüge werden während der 23 Tage im Einsatz sein. Die Deutsche Bahn setzt während des Fests zusätzliches Reinigungspersonal ein, um die wenig schönen Hinterlassenschaften der Wasengänger in den Bahnen in den Griff zu bekommen.

Samstag, 18. April und 2. Mai:

Auf der S1 werden alle 30 Minuten zusätzliche Züge eingesetzt. Sie fahren zwischen 14.53 und 23.53 Uhr ab Plochingen bis Schwabstraße sowie zwischen 15.35 und 0.35 Uhr ab Schwabstraße bis Plochingen.

Die S-Bahnen der Linien S2 bis S6 fahren bis ca. 0.30 Uhr mit Vollzügen und bieten daher mehr Platz als sonst.

Samstag, 25. April und 9. Mai:

Zusätzlich zu den Verstärkungen am 18. April und 2. Mai werden Sonderzüge zur An- und Abreise der Bundesliga- Heimspiele des VfB Stuttgart eingesetzt.

Sonn- und Feiertage, 19. und 26. April, 1., 3. und 10. Mai:

Auf der S1 werden alle 30 Minuten zusätzliche Züge eingesetzt. Sie fahren zwischen 10.23 und 23.53 Uhr ab Plochingen bis Schwabstraße sowie zwischen 11.05 und 0.35 Uhr ab Schwabstraße bis Plochingen.

Die S-Bahnen der Linien S2 bis S6 fahren bis ca. 0.30 Uhr mit Vollzügen und bieten daher mehr Platz als sonst.

Montag bis Donnerstag, 22. bis 24. und 28. bis 29. April sowie 5. bis 8. Mai:

Die S-Bahnen der Linien S1 bis S6 fahren bis Betriebsschluss mit Vollzügen und bieten damit mehr Platz als sonst.

Von Dienstag, 21. April bis Donnerstag, 23. April werden zur Fachmesse MedTec sowie von Dienstag, 5. Mai bis Donnerstag, 7. Mai, werden zur Fachmesse "Control“ zusätzliche Züge auf den Linien S2 und S3 eingesetzt.

Freitag, 24. April, Donnerstag, 30. April, Freitag, 8. Mai:

Zusätzliche Züge fahren auf der S1 zwischen 19:23 und 23.53 Uhr alle 30 Minuten ab Plochingen bis Schwabstraße und zwischen 20:05 und 0.35 Uhr ab Schwabstraße bis Plochingen.

Die S-Bahnen der Linien S2 bis S6 fahren bis ca. 0.30 Uhr mit Vollzügen und bieten daher mehr Platz als sonst.

Am Freitag, 8. Mai, werden zur Fachmesse „Control zusätzliche Züge auf den Linien S2 und S3 eingesetzt.

Die Stadtbahnen der Linie U11 werden an den Frühlingsfest-Wochenenden und am 1. Mai ab Hauptbahnhof Stuttgart zum Cannstatter Wasen eingesetzt. Sie fahren samstags zwischen 11 und 0 Uhr sowie sonn- und feiertags zwischen 11 und 23 Uhr alle 10 bis 15 Minuten.

Die letzte Rückfahrmöglichkeit mit der U11 in Richtung Stuttgart Hauptbahnhof ist am Samstag um 0.49 Uhr, am Sonn- und Feiertag um 23.54 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: