Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. (Archivfoto) Foto: Eich

Nach einer Frontalkollision zwischen Herzogenweiler und Pfaffenweiler kam der Unfallverursacher am Donnerstagabend mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt ins Krankenhaus.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Der 21-jährige Renault Clio-Fahrer überholte am Ende einer Rechtskurve auf der Kreisstraße 5734 ein vor ihm fahrendes Auto und stieß frontal mit einer entgegenkommenden 37-jährigen Autofahrerin in einem Mercedes C 220 zusammen.

Dabei erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik. Die Autofahrerin und zwei bei ihr im Auto sitzende Kinder im Alter von sechs und zwölf Jahren erlitten leichte Verletzungen und kamen mit einem Krankenwagen ebenfalls in ein Krankenhaus. 

An beiden Autos entstand Totalschaden, den die Polizei auf insgesamt rund 25.000 Euro schätzte.