Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

"Fridays for Future" Zehntausende zu Klima-Demos erwartet

Von
Alleine in Freiburg werden etwa 20.000 Demonstranten erwartet. (Archivfoto) Foto: dpa

Stuttgart - Zehntausende Menschen wollen am Freitag in Baden-Württemberg für besseren Klimaschutz demonstrieren.

Das Bündnis "Fridays for Future" hat diesmal explizit nicht nur Schüler und Studenten, sondern auch Arbeitnehmer aufgerufen, sich an dem globalen "Klimastreik" zu beteiligen. Gewerkschaften, Kirchen und Umweltorganisationen haben den Aufruf unterstützt. Allein in Freiburg erwarten die Veranstalter 20.000 Teilnehmer. Auch in Karlsruhe, Mannheim und Ulm sind Demonstrationen und Aktionen geplant.

In Stuttgart soll um 13.30 Uhr eine Kundgebung auf dem Schlossplatz gehalten werden. Stuttgarter Klimaaktivisten vom Aktionsbündnis "Kesselbambule" wollen anlässlich des globalen "Klimastreiks" zudem die Landeshauptstadt "lahmlegen". Mehrere Straßen und Verkehrsknotenpunkte sollen blockiert werden.

Die Fridays-for-Future-Aktivisten sprechen zwar von "Streiks". In Deutschland gibt es ein Streikrecht aber nur im Rahmen von Tarifauseinandersetzungen.

Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.