Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Zum Geburtstag gibt es ein internationales Festival

Von
Die Band Hattler ist bei den FDS Musicdays dabei. Fotos: Veranstalter Foto: Schwarzwälder Bote

Ein neues Musikfestival hat vom 3. bis 5. Oktober in der Turn- und Festhalle in Freudenstadt Premiere. Anlässlich des 20. Geburtstags der Kepler-Big-Band werden die FDS Musicdays aus der Taufe gehoben.

Freudenstadt. Die Idee zu dem neuen Festival entstand aus dem Jazzclub des Kinder- und Jugendzentrums heraus. Das 20-jährige Bestehen der Kepler-Bigband soll mit dem Festival gebührend gefeiert werden.

Herausgekommen ist ein international besetztes Festival, das einige Leckerbissen beinhaltet. Den Auftakt der FDS Musicdays macht am Freitag, 3. Oktober, die charismatische Gospelkönigin Siyou Isabelle Ngnoubamdjum. Die in Kamerun geborene Sängerin, die mit ihrer magischen Bühnenpräsenz das Publikum regelmäßig begeistert, erweist sich mit ihrer Mischung aus Gospel, African Roots, Pop, Soul und Jazz als authentische Botschafterin. Helmut Hattlers virtuoses aber trotzdem minimalistisches Bassspiel und die große Stimme von Siyou ergänzen sich perfekt.

Teil zwei des Abends bestreitet Helmut Hattler mit seinem legendären Basssound. Die Musik seiner Band Hattler ist kraft- und druckvoll, aber auch sanft, mit einem sicheren Gefühl für besondere Melodien. Seine mit Torsten de Winkel, Oli Rubow und Fola Dada besetzte Band präsentiert eine Melange aus coolen Clubsounds, Psychedelic Pop und NuJazz. Das Ganze wird zusätzlich von Live-Videoprojektionen unterstützt.

Der Samstag, 4. Oktober, steht ganz im Zeichen der weiblichen Stimmen. Den Auftakt macht Fola Dada. Ob Soul, House, Pop, Reggae, Deutsch oder Englisch, sie ist in fast jeder Stilistik zu Hause. Fola Dada ist die Stimme der SWR-Big-Band, von "Hattler" und anderen namhaften Formationen. Bei den FDS Musicdays präsentiert sie die Musik ihres ersten Soloalbums "Heart".

Lily Dahab, Sängerin aus Buenos Aires, ist aus der weltweiten Jazz-Szene nicht mehr wegzudenken. Mit ihrer multinationalen Band versammelt sie Lieder aus Südamerika und Spanien mit Klangfarben aus Tango, Samba, Bossa und Flamenco und verknüpft sie in einzigartiger Weise mit Jazz. Partner und Pianist Bene Aperdannier und die weiteren erstklassigen Bandmitglieder schaffen für ihre Stimme einfühlsam ein musikalisches Umfeld mit allen Facetten von Leidenschaft bis zu inniger Melancholie.

Zum Abschluss der FDS- Musicdays am Sonntag, 5. Oktober, trifft die Kepler-Bigband auf die Saxofon-Legende Chico Freeman. Der Amerikaner zählt zu den legendären Saxofonisten der Nach- Coltrane-Ära. Coltranes engste Verbündete, der Schlagzeuger Elvin Jones und der Pianist McCoy Tyner, förderten den jungen Chico Freeman entscheidend. Zweimal war er für einen Grammy nominiert. Speziell für diesen Abend wird er einige Klassiker mit der Kepler-Big-Band zusammen spielen.

Unter der Leitung von Christoph Ruetz wurde aus der Kepler-Big-Band über die Jahre eine Formation, die hohen Ansprüchen genügt. Den krönenden Abschluss des Festivals bestreitet Chico Freeman mit seinem aktuellen Projekt "Exotica". Mit dem Schweizer Ausnahmeperkussionisten Reto Weber und dem Franzosen Dominique Muzeau am Bass hat er kongeniale Mitstreiter gefunden.  Der Eintritt kostet 25 Euro pro Tag. Das Festivalticket gibt es für 65 Euro. Schüler und Studenten zahlen 15 Euro pro Tag.

Tickets für diese und weitere Veranstaltungen erhalten Sie bei Ihrer Ticket-Hotline unter 07423/78790 (zzgl. vier Euro Versand) und in folgenden Geschäftsstellen der Schwarzwälder Bote Medienvermarktung: Balingen, Freudenstadt, Hechingen, Oberndorf, Rottweil und VS-Villingen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.