Die drei Teilnehmer aus dem Kreis beim internationalen Blasmusik-Kongress in Neu-Ulm. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Vereine: Drei Vertreter aus Kreis bei Blasmusik-Kongress

Kreis Freudenstadt. Drei Musiker aus Musikvereinen im Kreis besuchten den Internationalen Blasmusik-Kongress wieder in Neu-Ulm.

Vom Musikverein Rötenbach war der Posaunist und Jugenddirigent Fabio Beilharz mit dabei, und vom Musikverein Obertalheim der Dirigent Thomas Teufel und Tenorhornist Carsten Bläse. Der Kongress zeichnete sich durch ein vielfältiges Angebot mit weit mehr als 100 Fachvorträgen und Workshops aus. Ob Blasmusiker, Dirigent, Vereinsverantwortlicher, Jugendleiter oder Verbandsfunktionär – für jede Zielrichtung gab es Möglichkeiten zur Fortbildung.

Prominente Dozenten

Unter den Dozenten – alles Hochkaräter der Blasmusikszene – waren auch so bekannte Personen wie Otto M. Schwarz, Jan Van der Roost, Jacob de Haan, Toni Scholl und Dirk Hirthe. Es gab Kurse zu Themen wie Konzerte, Dirigieren, Meisterkurse und mehr, dazu eine umfangreiche Ausstellung mit Instrumenten und Notenmaterial. Teufel, Beilharz und Bläse waren deshalb auch von früh bis spät auf dem Kongress mit Instrumenten und Taktstock unterwegs. Leider, so die Meinung der Drei, sei man nicht teilbar. Es sei einfach zeitlich nicht möglich, alle gewünschten Workshops zu besuchen. Deshalb will das Trio am nächsten Kongress wieder teilnehmen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: