Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Zu einem bedeutenden Maler gereift

Von
Bilder von Theodor Erwin Grammel sind bei einer Ausstellung im Freudenstädter Rathaus zu sehen. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Freudenstadt. Der Kunstverein zeigt bei einer Ausstellung im Freudenstädter Rathaus Werke von Theodor Erwin Grammel. Die Vernissage ist am kommenden Freitag.Der Maler Theodor Erwin Grammel, der vor 120 Jahren geboren wurde, inspirierte den Freudenstädter Kunstverein zu einer interessante Spurensuche über sein Leben und Werk.

Grammel, am 21. September 1892 in Rottweil geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit in Freudenstadt, in der sich früh seine künstlerische Begabung zeigte.

Großer Fundus von Skizzen Freudenstadts

In diesen frühen Lebensjahren entstand ein großer Fundus von Skizzen und Zeichnungen Freudenstadts sowie des Christophstals mit seiner frühindustriellen Geschichte. Durch sein wechselhaftes Leben, unter anderem geprägt durch die Teilnahme an zwei Weltkriegen, aber auch durch ausgedehnte Reisen, reifte Theodor Erwin Grammel zu einem bedeutenden Maler.

Große Ausdruckskraft und exakte Strichführung sind sein Markenzeichen. Die Hinterlassenschaft seiner Bilder ist für Freudenstadt von großer kunsthistorischer Bedeutung.

Lebenswerk des Malers wird gewürdigt

Dem Kunstverein Freudenstadt ist die Würdigung des Lebenswerks dieses beeindruckenden Malers ein wichtiges Anliegen. Er lädt darum zu einer Retrospektive des Schaffens von Theodor Erwin Grammel im Freudenstädter Rathaus vom 20. April bis 4. Mai ein. Die Vernissage findet am Freitag, 20. April, ab 17.30 Uhr statt. Eröffnet wird die Ausstellung durch Oberbürgermeister Julian Osswald.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading