Polizisten nahmen den Unfall am Freudenstädter Stadtbahnhof auf. Foto: Müller

Jugendlicher will Gleis am Stadtbahnhof überqueren. Junger Mann kommt schwer verletzt ins Krankenhaus.  

Freudenstadt - Ein 16-Jähriger ist am Montag gegen 13 Uhr im Stadtbahnhof Freudenstadt von einer Stadtbahn erfasst worden. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr musste den jungen Mann unter der Stadtbahn hervorholen, teilte ein Polizist vor Ort mit. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wollte er an dem Bahnübergang für Fußgänger  das nördliche Gleis überqueren. Dabei wurde er von der Bahn erfasst, die aus dem Murgtal kam. Es handele sich um einen Unfall, betonte der Polizist vor Ort.

Junger Mann hatte Kopfhörer im Ohr

Der junge Mann hatte wohl Kopfhörer im Ohr und den Zug, der sich ihm von links näherte, übersehen und überhört, hieß es auf Nachfrage bei der Polizei. Fahrer und Passagiere blieben bei dem Unfall körperlich unverletzt.
Der Bahnverkehr zwischen dem Freudenstädter Hauptbahnhof und Baiersbronn (Stadtbahnlinie S8 und S81) wurde wegen des Unfalls eingestellt. Sechs Züge fielen aus.

Die Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) richtete mit einem Bus einen Pendelverkehr zwischen Freudenstadt und Baiersbronn ein. Gegen 14.45 Uhr wurde der Zugverkehr allerdings wieder aufgenommen. Da die betroffene Stadtbahn aber noch an Ort und Stelle war, wurde der Zugverkehr auf einem anderen Gleis an der Unfallstelle vorbeigeführt

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: