Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Schwarzwald-Guides starten in die Saison

Von

Frühlingserwachen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord: Am Donnerstag, 4. April, starten die Schwarzwald-Guides in die neue Saison.

Region. Rund 100 Wanderführer bieten übers Jahr hinweg 250 Touren an. Ihre Angebote für die nächsten Wochen haben sie unter das Motto "Frühlingserwachen" gestellt, teilt die Naturpark-Leitung mit. Sie führen durch die Natur und richten das Augenmerk ihrer Gäste darauf, wie sich die Landschaft im Frühjahr verändert und auf vielerlei Pflanzen, Blüten und Kräuter, die sich nun wieder zeigen.

Eine Kostprobe zum Auftakt gab Schwarzwald-Guide Doris Kist in Bühl-Neusatz. Sie präsentierte einen Auszug aus ihrer Tour "Idyllisches Muhrbachgeflüster – Frühlingserwachen entlang der Neusatzer Sommerseite". Offizielle Termine für diese Tour sind der 4. April und der 9. Mai. Dabei erzählte viel Interessantes über die erwachende Natur, den Muhrbach oder das Alban-Stolz-Kreuz. "Wir Schwarzwald-Guides halten keine trockenen Vorträge in der Natur", so Kist. "Wir möchten, dass unsere Gäste den Schwarzwald hautnah erleben. Sie sollen auch riechen, fühlen, schmecken."

So kredenzt die Nebenerwerbs-Winzerin den Besuchern auf ihrer Tour als Überraschung ein kleines kulinarisches Schmankerl aus dem Naturpark. Die schönen Ausblicke über die Vorbergzone des Schwarzwalds und ins Rheintal bis zum Straßburger Münster machen die Tour besonders faszinierend, heißt es in der Ankündigung.

Weitere Beispiele für Schwarzwald-Guide-Führungen sind etwa die Touren "Rauszeit – Waldbaden im Oberacherner Wald" von Petra Kiefer am 5. April oder "NaTour in Nagold – es grünt und blüht zwischen Gartenzaun und Landschaftsraum" von Thomas Bühler am 6. April. "Die geführten Touren unserer zertifizierten Natur- und Landschaftsführer sind sehr vielfältig und von hoher Qualität", verspricht Naturpark-Projektmanagerin Stefanie Bäuerle.

Es sei für viele Geschmäcker etwas dabei: naturnahe Wanderungen in den unterschiedlichen Schwarzwald-Landschaften, kulinarische Touren, Kräuterführungen, Besichtigungen von Kulturgütern und Naturdenkmälern sowie Geotouren, Geschichtsführungen, Fotosafaris oder Weinwanderungen. Im Veranstaltungsprogramm finden sich für 2019 mehr als 250 Führungen. Auf Anfrage sind über das Programm hinaus individuelle Touren möglich.

Weitere Informationen: www.naturparkschwarzwald.de www.naturparkschwarzwald.blog

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.