Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Robotik-Team auf Rang vier

Von
Holten bei der First-Lego-League in Baden-Baden den vierten Platz (von links): Nico Stark, Dominik Zander, Fabian Tillschneider, Arvind Singh, Niklas Schwarz und David Leis. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Arvind Singh, Nico Stark, Niklas Schwarz und Dominik Zander vom Robotik-Team des Kepler-Gymnasiums Freudenstadt haben bei der First-Lego-League in Baden-Baden den vierten Platz belegt.

Freudenstadt. Die Vier hatten sich monatelang in ihrer Freizeit auf den Wettstreit mit Vertretern anderer Schulen aus der Region vorbereitet, heißt es in einer Mitteilung des Gymnasiums. Diesmal galt es bei der "Into Orbit", Probleme der Weltraumtechnik zu lösen und natürlich erfolgreich die zahlreichen Aufgaben des Robot-Games auf dem Roboter zu programmieren.

Trainer spricht von starker Konkurrenz

"Die Konkurrenz war wieder ganz schön stark", meinte David Leis, der das Team Kepler-X dieses Jahr zum ersten Mal als Coach begleitet, da er – wie Fabian Tillschneider auch – zu alt für die Teilnahme geworden ist.

"Umso mehr können wir mit dem vierten Platz zufrieden sein", ergänzte Fabian Tillschneider. Seit acht Jahren nehmen Schüler der Robotik-AG des Kepler-Gymnasiums an dem Wettbewerb teil, der jedes Jahr vom Verein Hands on Technology veranstaltet wird. "Hauptsächlich gilt der olympische Grundsatz: Dabei sein ist alles! Unsere Kids haben viel Spaß daran, sich den Aufgaben zu stellen und auch mal Utopien wie den Weltraumaufzug zu entwickeln, wie sie in der Forschungspräsentation gefordert werden", so der begleitende Informatiklehrer Jens Baumgärtner.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading