Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Reifenkiller tritt auf B 294 in Aktion

Von
Der "Reifenkiller" hat in Freudenstadt wieder zugeschlagen. (Symbolfoto) Foto: Masarik/ Shutterstock

Freudenstadt - Der Reifenkiller hat wieder auf der B 294 zugeschlagen: In der Nacht zum Sonntag legte er auf der Nordumfahrung zwischen Bärenwiesen und Sulzhau zum wiederholten Mal seine "Krähenfüße" aus, die sich in etliche Reifen bohrten. Auch die Polizei blieb nicht verschont: Auf einer Einsatzfahrt erwischte es einen Dienstwagen.

Zu Unfällen kam es zum Glück nicht, so die Polizei. Eine Streife sammelte noch in der Nacht rund 50 dieser "Krähenfüße" auf. Bisher meldeten sich bereits zahlreiche Geschädigte und erstatteten Anzeige.

Das Nägelstreuen des noch unbekannten Täters sei eine Gefahr, so die Polizei. Eine heiße Spur und konkrete Hinweise gebe es bislang nicht. Deshalb sind die Ermittler auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Freudenstadt unter der Telefonnummer 07441/53 60 zu melden.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.