Volleyball: TSV-Team bringt 3:0-Sieg mit

(kf). Mit vielen Sorgenfalten auf der Stirn ist Trainer Alexander Heinrich mit seiner Mannschaft des TSV Freudenstadt nach Gönningen gefahren, denn vor dieser wichtigen Auswärtsbegegnung in der A-Klasse West 1 plagten ihn große Personalsorgen.

Nach einem desaströsen 1:11-Rückstand im ersten Satz, der nur wenig Hoffnung auf einen Erfolg versprach, bekam das Heinrich-Team dann den Kopf frei und erkämpfte sich noch einen ersten knappen Satzgewinn. Nun drängte der TSV die Gastgeber vor allem durch harte Angriffe von Neuzugang Daniel Hoss, Dominik Bäuerle und Felix Pälchen in die Defensive und erarbeitete sich in den Sätzen zwei und drei einen Punktevorsprung, den die Einheimischen nicht mehr egalisieren konnten. Gönningen startete eine Aufholjagd, die mit viel Zittern aber gebremst wurd und auch der TSV auch den dritten Satz überstand.

So konnten drei Punkte gefeiert werden, die nun zu einer Verbesserung in der Tabelle führten. Von Relegationsplatz sieben rückten die Freudenstädter mit 14 Punkten auf Rang fünf vor und distanzierten den VC Nagold und die TG Gönningen um jeweils einen Zähler. Nun gilt es, im Nachholspiel beim VC Nagold diesen Tabellenplatz zu sichern. TG Gönningen – TSV Freudenstadt 0:3 (23:25, 17:25, 22:25). TSV mit: Florian Ackermann, Dominik Bäuerle, Daniel Hoss, Felix Pälchen, Stefan Röller und Rafael Sickel (Coaching: Alexander Heinrich).