Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Rasanter Wandel als Herausforderung

Von
Gruppenarbeit in der IHK-Geschäftsstelle in Nagold, moderiert von Karin Bacher (Vierte von links). Foto: IHK Foto: Schwarzwälder Bote

Region. "IT und Projektmanagement im Unternehmen" waren Themen des ersten Netzwerktreffens der Industrie- und Handelskammer (IHK). Es wurde von Carl Christian Hirsch, dem Geschäftsstellenleiter in Nagold, eröffnet. Es war das erste Netzwerktreffen speziell für Absolventen der Aufstiegslehrgänge zum geprüften Betriebswirt und geprüften technischen Betriebswirt.

Die Trainerin und Coach Karin Bacher führte in ihrem praxisorientierten Impulsvortrag in das Thema "Digitale Transformation" ein. Sie wies darauf hin, dass die sich rasant verändernden neuen Technologien und Märkte eine grundlegend veränderte Aufstellung der Unternehmens-IT und des Projektmanagements notwendig erscheinen lassen. Welche Grundlagen dafür in den Unternehmen geschaffen werden müssen, war der "rote Faden" ihres Vortrags. Anschließend erarbeiteten die Teilnehmer im interaktiven "World Café" umsetzbare Lösungsansätze zu den von Bacher verdeutlichten strategischen Fragen.

Martin Exner, ebenfalls Trainer und Coach, rundete den Abend mit seinem Vortrag "Young Professionals – Es ist die Generation Y von heute, die die Führungskultur von morgen prägt" ab. Darin ging er auf die unterschiedlichen Motivations-Typen ein und verdeutlichte die Herausforderungen, die sich für Führungskräfte daraus ergeben.

Zum Abschluss gab es von den Teilnehmern durchweg eine positive Resonanz des ersten Treffens.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading