Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Ralf Heimbach verlässt den Kreis und die KLF

Von

Kreis Freudenstadt (vr). Überraschende Personalie: Ralf Heimbach, Geschäftsführer der Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt (KLF) gGmbH, scheidet zum Jahresende aus. Matthias Meier rückt für ihn nach.

Heimbach werde auf eigenen Wunsch zum Jahresende von seiner Aufgabe als Geschäftsführer der Kliniken des Landkreises Freudenstadt entbunden, teilte das Landratsamt Freudenstadt am Mittwoch mit. Er wolle aus privaten Gründen – Heimbach hat zwei schulpflichtige Kinder – künftig geografisch näher am Wohnort seiner Familie arbeiten.

Der Krankenhaus-Aufsichtsrat habe in seiner letzten Sitzung entschieden, "Heimbachs Wunsch zu respektieren und ihm sehr herzlich für sein großes Engagement für die KLF gGmbH in den vergangenen vier Jahren gedankt". Der Geschäftsführerwechsel trifft die KLF in einer Umbruchsituation: Durch den Beginn des Krankenhaus-Teilneubaus in Freudenstadt, mit rund 90 Millionen Euro die größte Baumaßnahme in der Geschichte des Landkreises, sind eine Vielzahl organisatorischer Veränderungen erforderlich. Mit dem Umbau müssten die Arbeitsstrukturen geändert werden. Der Neubau soll Ende 2021 oder Anfang 2022 bezogen werden.

Daneben ist die wirtschaftliche Situation des Unternehmens angespannt. Die KLF fährt zuletzt jährlich ein Millionen-Defizit ein. Trotz Bemühungen der KLF, Kosten zu senken und neue Einnahmequellen zu erschließen, blieben die Zahlen aus verschiedenen Gründen hinter den Erwartungen des Kreistags und der Verwaltung zurück. Bessere Zahlen verspricht sich die KLF durch den Teilneubau. Arbeitsabläufe könnten verbessert werden, Energie- und Instandhaltungsaufwand sollen sinken.

Der Wechsel kommt daher in einer empfindlichen Phase. "Deshalb war eine schnelle Neubesetzung der Geschäftsführungsposition erforderlich", heißt es aus dem Landratsamt weiter. Darum habe der Aufsichtsrat noch in derselben Sitzung in einer einstimmigen Entscheidung den bisherigen kaufmännischen Leiter und Prokuristen, Matthias Meier, zum neuen Geschäftsführer der KLF gGmbH und seiner Tochtergesellschaften gewählt hat.

Prokurist Meier rückt nach

"Herr Meier hat sich in den letzten Jahren sehr gut in die Aufgaben der KLF eingearbeitet, ist außerordentlich engagiert und sowohl fachlich als auch menschlich sehr gut geeignet, die Gesellschaft gut in die Zukunft zu führen", so Landrat Klaus Michael Rückert, gleichzeitig Vorsitzender des KLF-Aufsichtsrats. So sei auch die "größtmögliche Kontinuität" in dieser für die Gesellschaft "nicht einfachen Zeit gewährleistet".

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.