Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Projekt mit Kindern

Von
Die neuen Auszubildenden der Firma Gebrüder Schmid GmbH mit den Kindergartenkindern und den Ausbildern Walter Springmann (links) und Benjamin Klumpp (rechts) Foto: Gebr. Schmid Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt. Für 19 neue Auszubildende und DH-Studenten begann die Ausbildung bei der Firma Gebrüder Schmid GmbH in Freudenstadt. Neben verschiedenen Einführungsveranstaltungen im Unternehmen steht in den ersten Ausbildungstagen bei Schmid seit einigen Jahren auch ein soziales Projekt im Raum Freudenstadt auf dem Programm, das in diesem Jahr von Walter Springmann (Ausbildungsleiter) und Benjamin Klumpp (Ausbilder für die technische Ausbildung) betreut wurde.

Die Auszubildenden und Studenten besuchten heuer den Kindergarten in Kniebis. An zwei Vormittagen bauten sie mit ebenso vielen Kindergartenkindern ein Luftballonauto. Jeder Auszubildende oder Student baute mit einem Kindergartenkind ein eigenes Luftballonauto. Bei deren Herstellung konnten vor allem die älteren Kinder nicht nur ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen, sondern nebenbei auch grundlegende physikalische Prinzipien erlernen, zum Beispiel das Rückstoßprinzip.

Der Kreativität der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. Beim ersten Treffen wurden die Autos geplant, erste Ideen zum Design gesammelt und die von der Firma Schmid gestellten Materialien vorbereitet. Die Basis für die Autos bestand aus Styropor, für die Achsen wurde Draht verwendet, als Reifen dienten kleine Spielzeug-Kunststoffreifen. Die Styroporkörper wurden von den Kindergartenkindern kreativ gestaltet, Inspirationen gaben dabei zum Beispiel auch berühmte Disney-Figuren. Beim zweiten Treffen wurden die Autos fertiggestellt und in der Turnhalle auf Schnelligkeit, Stabilität und Funktionalität getestet. Zum Abschluss des Projekts lobten die Erzieherinnen des Kindergartens das Engagement der Auszubildenden und Studenten. Diese wiederum blickten positiv auf die Zusammenarbeit mit den Kindern zurück. Auch Walter Springmann äußerte sich positiv: "Auch dieses Jahr war es wieder eine Freude mit einem Kindergarten aus der Umgebung zusammenzuarbeiten. Die Kinder waren stolz, als ihre Luftballonautos bei der Testfahrt einwandfrei funktionierten und dabei auch noch gut aussahen."

Zur Einführungswoche bei der Firma Schmid gehört auch ein Ausflug aller Auszubildenden. Dieses Jahr wurden das Pumpspeicherkraftwerk in Forbach sowie die Schwarzenbachtalsperre besichtigt. Bei anschließenden Gruppenspielen im Mitteltaler Naturbad lernten die neuen Auszubildenden ihre Kollegen aus den anderen Ausbildungsjahren kennen. Insgesamt bildet das Unternehmen in Freudenstadt 64 Nachwuchskräfte in zwölf Berufen aus.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading