Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Pflanzen aus Kübeln gerissen

Von
Vandalen haben sich in der Nacht zum Sonntag an Pflanzkübeln zu schaffen gemacht. Foto: Stadtverwaltung

Freudenstadt - Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag in der Loßburger Straße Pflanzkübel auf die Straße geworfen und Pflanzen aus den Kübeln gerissen.

Die Mitarbeiterinnen der Stadt, die am Sonntagmorgen Dienst hatten, haben die Kübel wieder aufgestellt und bepflanzt, damit die Bürger möglichst nichts davon mitbekommen, teilt Claus Grieshaber, Leiter des Baubetriebsamts, mit. Die Stadt habe bei der Polizei Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Der Schaden belaufe sich auf rund 500 Euro.

Es sei "eine Schande", so mit mühevoll herangezogenen und liebevoll von den Mitarbeitern bepflanzten Kübeln und Schalen umzugehen, meint Grieshaber. Oberbürgermeister Julian Osswald hat den Vorfall in den sozialen Medien so kommentiert: "Danke, ihr Vollidioten! So macht es unseren Mitarbeitern besonders viel Freude, sich mit vollem Einsatz für eine schöne Stadt einzusetzen!"

Artikel bewerten
26
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading