Oberbürgermeister Julian Osswald. Foto: Archiv

Freudenstädter Stadtoberhaupt in ärztlicher Behandlung. Im Kreistag spricht man von Herzinfarkt.

Freudenstadt - Der Freudenstädter Oberbürgermeister Julian Osswald (51) musste sich ins Krankenhaus begeben und fällt für längere Zeit aus.

Im Kreistag hieß es am Montag, der Freudenstädter OB habe einen Herzinfarkt erlitten. Dies wollte die Stadtverwaltung aber nicht bestätigen. Osswalds persönlicher Referent Patrick Birnesser bestätigte jedoch, dass sich das Stadtoberhaupt in ärztliche Behandlung ins Krankenhaus begeben musste und die nächsten Wochen oder Monate Erholung brauche. Die Geschäfte übernimmt in dieser Zeit Bürgermeisterin Stephanie Hentschel.

Julian Osswald war bereits in der vergangenen Woche erkrankt und am Montag und Dienstag nicht im Dienst. Bis zum Ende der Woche habe er dann aber wieder gearbeitet und auch Termine wahrgenommen, so Birnesser.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: