Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Nächste Schule stellt auf Tablet um

Von

Die Digitalisierung des Unterrichts am Beruflichen Schulzentrum Freudenstadt geht weiter. Jetzt nimmt die Berufsfachschule der Luise-Büchner-Schule am Tablet-Projekt des Landes teil.

Kreis Freudenstadt. Nachdem an den beruflichen Gymnasien der Luise-Büchner-Schule (LBS) im November die "Digitaloffensive" mit der Tabletausstattung der Eingangsklassen eingeläutet wurde, hält diese nun auch in der zweijährigen Berufsfachschule Einzug, teilt die Schule mit. Ermöglicht werde dies durch die Ausschreibung eines Tablet-Projekts des Landes Baden-Württemberg, für das sich landesweit 31 Schulen beworben haben. Zwölf Schulen wurden ausgewählt, eine davon ist die zweijährige Berufsfachschule mit den Schwerpunkten Gesundheit und Pflege der LBS in Freudenstadt.

Fortbildungen auch für die Lehrkräfte

Das über den Zeitraum bis 2024 angelegte Projekt zielt auf die Weiterentwicklung des Unterrichts mithilfe digitaler Medien ab. Dabei liege der Fokus neben der zukunftsweisenden Vermittlung digitaler und kommunikativer Kompetenzen auch auf der Förderung der Lernmotivation und dem damit verbundenen eigenständigen Lernen der Schüler. Um dies zu realisieren, werde an der Luise-Büchner-Schule unter der Projektleitung der stellvertretenden Schulleiterin Petra Kubela und dem Schulartbetreuer Joachim Diedrich während dieses Schuljahrs in Kooperation mit einer Expertenkommission des Landes zunächst ein pädagogisches Konzept und ein Medienentwicklungsplan erarbeitet. Ebenso erhalten die Lehrkräfte ein Angebot an Fortbildungen, um ihr Wissen und ihre Kompetenz im digitalen Bereich zu vertiefen. In den drei darauffolgenden Schuljahren erfolge schließlich die Einführung der Tablets in den Klassen.

Über den Zeitraum des gesamten Projekts erfolge neben finanzieller Unterstützung in Höhe von 45 000 Euro durch das Land für die Anschaffung von Tablets auch eine wissenschaftliche Begleitung und die damit verbundene Evaluation des Projekts an der Luise-Büchner-Schule. Dadurch solle der Erfolg für Schüler wie die Lehrkräfte sichergestellt werden.

Mit der zweijährigen Berufsfachschule sind es dann zwei Schularten der Luise-Büchner-Schule, die die "Digitalisierungsoffensive" des Landkreises mittragen und denen in den kommenden Schuljahren noch weitere folgen werden.  Für alle Interessierten gibt es am Samstag, 1. Februar, die Möglichkeit, sich am Informationstag des beruflichen Schulzentrums Freudenstadt über das Tablet-Projekt sowie die einzelnen Schularten zu informieren.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.