Zwei zweite Plätze für ASV Horb in Radolfzell

Bei den im Rahmen des 13. Bodenseeturniers vom KC Radolfzell ausgetragenen Süddeutschen Meisterschaft ist der ASV Horb mit zwei Nachwuchsmannschaften angetreten. Außerdem starteten Horber Spieler in zwei Mannschaften für die Herren des KV Nürnberg.

In der Schülerklasse konnten sich die Horber Markus Marsal, Marc Schreyer, Andreas Primbs sowie Justin Arendt, unterstützt von Spielern aus Philippsburg und Lampertheim, für das Halbfinale qualifizieren, das auch souverän gegen den WSV Lampertheim gewonnen wurde. Im Finale verlor Horb zwar in einer zur Neuauflage des Vorrundenspieles gegen Coburg, konnte sich aber für die deutsche Meisterschaft in Essen qualifizieren.

In der Jugendklasse spielten Nina Schreyer, Aylin Kaiser und Jannik Martensen zusammen mit Spielern aus Lampertheim, Philippsburg und Radolfzell. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl wurde die Vorrunde zusammen mit der Damenklasse ausgespielt. Um die ging es dann in einem ein Best-of-3-Vergleich gegen den Titelfavoriten PSC Coburg. Dabei waren die Bayern haushoch überlegen, so dass am Ende die Vizemeisterschaft für die Neckarstädter Kanuten zu Buche stand. Sie dürfen ebenfalls bei der DM starten.

Mit der 1. Mannschaft des KV Nürnberg nahmen Timo Schreyer, Tobias Dehner und Sebastian Blume an der Süddeutschen Meisterschaft der Herren teil. Sie wurden Siebte der Gesamtwertung und Fünfte der Titelkämpfe. Mit der 2. Mannschaft ging Karsten Möller aus Horb an den Start. Allerdings landete das Team gegen starke Gegner ohne Punktgewinn auf dem letzten Platz.