Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Mister Pokalfinale Kevin Pfaff erneut vorn

Von
Nach spannenden Finals traten die jeweils fünf Besten beider Klassen zum K.o.-Schießen an. Fotos: Wagner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Eberhard Wagner

Das Luftgewehr-Pokalfinale scheint die Lieblingsveranstaltung von Kevin Pfaff zu sein. Der Titelverteidiger im k.o.-Wettbewerb hatte im Schützenhaus des SSV Starzach erneut die Nase vorn – wenngleich er beim dritten Schuss gerade mal um 0,1 Ringe im Rennen blieb.

Am Start beim Pokalfinale waren wie immer sie zehn besten Schützen der Abschlusstabelle aus der A- und B-Klasse im Schützenkreis Neckar-Zollern. Roland Schmid hatte sich in der Runde der B-Klasse-Schützen entschuldigt, für ihn rückte Michael Storz nach. Und auch in der A-Klasse rückte für Andrea Tutzauer ein Ersatzkandidat auf. Aber nicht irgendeiner, sondern Kevin Pfaff, der Sieger der letzten beiden Jahre.

Pfaff behauptete sich nicht nur als Drittbester im A-Finale, sondern er entschied danach auch das k.o.-Schießen der jeweils fünf besten Schützen beider Klassen, in dem er allerdings auch Glück hatte. Beim dritten Schuss standen für den Nordstetter lediglich 8,4 Ringe auf der Anzeigentafel – zu seiner Erleichterung aber noch 0,1 mehr als bei Philipp Behrendt (Isenburg-Betra), der Pfaff so vor dem Ausscheiden bewahrte.

Finale der A-Klassehat ein paarÜberraschungen parat

Beide Finalschießen zuvor gestalteten sich äußerst spannend. In der B-Klasse setzte sich nach zehn Schüssen die junge Nordstetterin Gina-Marie Adam mit 96,4 Ringen vor Tanja Koch (Eutingen II, 94,9), Ute Seyfried (Empfingen, 93,7) sowie Philipp Behrendt (92,9) und Michael Storz (Isenburg-Betra, 92,4) durch. Dies waren zugleich die B-Teilnehmer für die k.o-Runde.

Neben einer sehr knappen Finalentscheidung bot die Klasse A auch einige Überraschungen. Wie bereits im vergangenen Jahr verpasste die sehr starke Nicole Hübl (Dettensee I), mit 2355 Ringen beste gesetzte Schützin der Pokalrunde selbst, das k.o.-Finale deutlich. Sie musste sich nach zehn Schuss mit 96,8 Ringen mit Platz sieben zufrieden geben.

Sehr sorgfältig dagegen agierte Linda Adam vom SV Nordstetten, die mit 103,1 Ringen die Nase am Ende des A-Klassen-Wettbewerbs vorn hatte. Auf den folgenden Plätzen landeten Daniel Dettling (Grünmettstetten, 102,0), Kevin Pfaff (Nordstetten, 101,1), Lena Sigle (Nordstetten, 101,0) und Sabrina Pfeffer (Talheim/Altheim, 100,5).

Sabrina Pfeffer war dann im k.o.-Finale insgesamt die deutlich konstanteste Schützin im 10er-Bereich. Sie musste sich mit dem neunten Schuss, einer 9,6, gegen den glücklich agierenden Kevin Pfaff, der neben seiner 8,4 im sechsten Schuss mit einer 8,9 einen weiteren Ausreißer hatte, geschlagen geben. Somit gewann Pfaff das dritte k.o.-Finale in Folge.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.