Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Minister Guido Wolf hat Bewilligungsbescheid im Gepäck

Von
Bei der Übergabe des Förderbescheids (von links): Landtagsabgeordneter Norbert Beck (CDU), OB Julian Osswald, Minister Guido Wolf, Bürgermeisterin Stephanie Hentschel und Landtagsabgeordneter Timm Kern (FDP) Foto: Riesterer Foto: Schwarzwälder-Bote

Freudenstadt. Der für Tourismus zuständige Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf, hat gestern Oberbürgermeister Julian Osswald einen Bewilligungsbescheid über 850 000 Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm überreicht.

Mit den Fördermitteln unterstützt das Land die Stadt Freudenstadt bei der Errichtung eines Freibads beim Panorama-Bad. "Es ist mit persönlich wichtig, zu sehen, wohin die Zuschüsse fließen und was damit entsteht. Das Freibad wird das ›Sahnehäubchen‹ der Gesamtbadelandschaft hier in Freudenstadt", sagte Wolf.

Anlässlich der Übergabe besichtigte der Minister auch das Panorama-Bad. Dieses wurde in den vergangenen Jahren bereits mithilfe von Zuschüssen aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm in Höhe von insgesamt rund 1,5 Millionen Euro modernisiert. "Das Panorama-Bad genießt einen guten Ruf als Familienbad mit einem hohen touristischen Anteil unter den Gästen. Was wir bisher aus den verfügbaren Mitteln gemacht haben, kann sich sehen lassen", fand Osswald. Beim Besuch des ebenfalls von Landesgeldern geförderten neuen Rutschenturms zeigte sich Wolf begeistert und schlug Osswald vor, wenn der Turm Mitte September fertig sei, gemeinsam herunterzurutschen.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.