Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Messerstecher muss in Haft

Von
Der Angeklagte muss in Haft. (Symbolbild) Foto: © BillionPhotos.com/Fotolia.com

Freudenstadt/Rottweil - Das Urteil im Prozess um die Messerstecherei vor einer Freudenstädter Gaststätte ist gefallen: Der Täter muss für drei Jahre ins Gefängnis und seinem Opfer mindestens 10.000 Euro Schmerzensgeld bezahlen. Dies entschied die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Rottweil am Dienstagabend.

Der heute 25-Jährige war wegen versuchten Totschlags angeklagt. Das Gericht schwächte den Vorwurf ab und sprach ihn der gefährlichen Körperverletzung für schuldig. Mit drei Jahren Gefängnis schloss sich das Gericht im Strafmaß der Forderung des Staatsanwalts an. Der Verteidiger hatte auf Freispruch und Notwehr plädiert. Der junge Mann hatte im Sommer vorigen Jahres seinen Kontrahenten, bis dahin ein Freund, mit einem Messer niedergestreckt. Das Opfer konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden.

Vorangegangen waren ein feuchtfröhlicher Abend in der Kneipe und Eifersucht; offenbar buhlten beide Männer um dieselbe Frau (wir werden noch berichten).

Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.