Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Lieder und Sprechverse halten Senioren in Bewegung

Von
Sabine Wiediger hat ein neues Buch mit Übungen für Senioren herausgebracht. Foto: Verlag Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt. "Landauf, landab gibt es viele Gruppen und Angebote, in denen Senioren Gemeinschaft pflegen, singen, sich bewegen oder meditieren." So lautet der erste Satz im neuen Buch "Sitzen, singen, schwingen" der Freudenstädterin Sabine Wiediger. Weder die Autorin noch der Verlag konnten ahnen, dass das Buch in einer Zeit erscheint, die dem gesellschaftlichen Leben bis dahin ungeahnte Einschnitte bescheren würde.

In einer Zeit, in der Pflegeheime abgeschottet und Gruppentreffen abgesagt werden und viele Senioren die gemeinschaftlichen Zeiten vermissen, wurde auch das erste gleichnamige Praxisseminar, das für den 22. April im Familien-Zentrum Freudenstadt geplant war, auf das kommende Jahr verschoben.

Die gelernte Grundschulpädagogin Sabine Wiediger hat sich in den vergangenen 15 Jahren darauf spezialisiert, Übungsinhalte in Lied- und Reimform zu bringen und mit Bewegungen zu verknüpfen. In der vorliegenden Neuerscheinung hat sie Übungen für Senioren zur Erhaltung der Alltagsfitness mit 22 bekannten und neuen Liedern sowie zehn Sprechversen kombiniert. Auch Stimm- und Atemübungen wurden von der geschulten Sängerin integriert. Die Anleitungen sind für die Ausübung im Sitzen im Rahmen von Gruppentreffen konzipiert.

In der Testphase wurde das Buch durch Rückmeldungen von verschiedenen Fachkräften und ihren Gruppenteilnehmern optimiert. Das Ergebnis kann man auf 111 Seiten entdecken und bietet eine Fundgrube mit neuen Ideen für alle Phasen eines Gruppentreffens. Zu jedem Lied gibt es Noten, Akkorde, Bewegungsanleitungen und Tipps. Als Bonus bietet die Autorin eine Lernhilfe für neue Melodien auf ihrer Homepage an.

Hier einige Beispiele: Mit dem Sprechvers "Aprilwetter im Januar" wird eine aufrechte Sitzhaltung eingeübt. In einem neu entwickelten Begrüßungslied wird der Hut gezogen und so das richtige Aufstehen vom Stuhl trainiert. Mit "Stimme, wache auf" wird sanft der Stimmapparat in Schwung gebracht. Ein Blumengedicht integriert Schnupper- und Atemübungen.

Es gibt Finger- und Handgymnastik sowie Übungen mit und ohne Alltagsgenstände. Das Lied "Die Vogelhochzeit" wurde umgedichtet in "Die Füße setzen sich in Trab". Dabei wird die Venenpumpe aktiviert. Mit "Hevenu Shalom Alechem" und weiteren bekannten Liedern wird die Koordination geübt.

Wenn sich im Moment auch die Möglichkeiten für Gruppentreffen verbieten, könnten Gruppenleiter die Zeit nutzen, sich neues Repertoire anzueignen und sich durch die Lektüre motivieren zu lassen, so die Autorin. Auch die Bücherei im Stadthaus erhält ein Exemplar, das die Autorin überreichen will, sobald die Einrichtung wieder geöffnet ist.

das Buch: "Sitzen, singen, schwingen"; Neukirchener Verlagsgesellschaft, Neukirchen-Vluyn; ISBN: 978-3-7615-6703-6; 12,99 Euro.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.