Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Jugendverkehrsschule großes Anliegen

Von
Mitglieder der Kreisverkehrswacht mit den Geehrten, Geschäftsführer Karl Müller (links) und OB Julian Osswald (Vierter von links), der die Urkunde der Stadt entgegennahm. Foto: Adrian Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Gabriele Adrian Freudenstadt. Hauptanliegen der Kreisverkehrswacht Freudenstadt ist derzeit die Planung einer Jugendverkehrsschule in Horb-Bittelbronn. Diese war Thema bei der Hauptversammlung im "Jägerstüble" in Freudenstadt.Geschäftsführer Karl Müller ließ die zahlreichen Aktivitäten des Vereins Revue passieren, die bei einer Mitgliederzahl von derzeit 65 Mitgliedern wahrlich beachtlich anmuteten. So legten zum Beispiel im Jahr 2009 1300 Schüler der vierten Klasse erfolgreich ihre Radfahrprüfung ab. Im Bereich Verkehrserziehung wurden in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Freudenstadt im Landkreis in 137 Schulungen 1404 Kinder geschult. Auch mit Kindergartenkindern und deren Eltern wurde erfolgreich gearbeitet. Fahrradbörsen, Schulranzenpartys für Erstklässler, Kinderferienprogramme und Fahrradturniere standen ebenfalls auf dem Programm. Das große Engagement der Mitglieder wurde weiterhin deutlich am Programm "Kind und Verkehr" in Zusammenarbeit mit Busunternehmen. Kassierer Wolfgang Franz und Karl Müller haben sich darüber hinaus als Moderatoren des Seniorenprogramms "sicher unterwegs" ausbilden lassen.

Ein ganz großes Anliegen ist den Verantwortlichen die Planung einer stationären Jugendverkehrsschule in Horb-Bittelbronn, um auch im östlichen Landkreis effektive Verkehrsausbildung für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Der Platz ist bereits gefunden, Pläne und Berechnungen sind erstellt, nun müssen "nur noch" die Gelder beschafft werden, so Karl Müller. In seinem Ausblick erläuterte der Geschäftsführer, dass alle Aktivitäten beibehalten bleiben sollen, man den Landestag 2011 für Verkehrssicherheit in Horb vorbereite, sich zusammen mit dem ADAC und mit Unterstützung der Kreissparkasse auf das Kinderferienprogramm konzentriere und dass man stark hoffe, in Bezug auf die Jugendverkehrsschule Fortschritte machen zu können.

In seinem Kassenbericht bescheinigte Wolfgang Franz "durchweg schwarze Zahlen". Es sei sogar ein Gewinn erwirtschaftet worden, der zweckgebunden der geplanten Jugendverkehrsschule zugute kommen könnte.

"Es ist fast unglaublich, was hier geleistet wurde", kommentierte Freudenstadts OB Julian Osswald die Berichte und leitete zügig die anstehenden Wahlen. Jörg Umbach wurde in Abwesenheit im Amt des Vorsitzenden bestätigt wie auch Karl Müller als Geschäftsführer sowie Gerd Armbruster und Matthias Klumpp als Beisitzer. Am Ende der Versammlung präsentierte man noch die in Schulungen verwendetet Spezialbrillen, mit Hilfe derer man demonstrieren kann, wie eingeschränkt reaktionsfähig ein Mensch mit einem Alkoholgehalt von 1,3 Promille ist.

Auch zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder standen auf der Tagesordnung. Seit 20 Jahren ist Erika Kohl Mitglied, für 30 Jahre wurde Heinz Kroll mit einer Ehrenurkunde des Vereins ausgezeichnet. Den größten Anteil stellten Mitglieder, die bereits 35 Jahre mit dabei sind. Dies waren Bernd Ziegler und Jochen Klima aus Freudenstadt sowie die Gemeinden Waldachtal, Seewald-Besenfeld, Alpirsbach, Baiersbronn, Dornstetten, Empfingen, Eutingen, Freudenstadt, Glatten, Loßburg, Pfalzgrafenweiler, Schopfloch und die Firmen Arburg, L’Orange und Oest.  Seit 40 Jahren sind die Firmen Kaltenbach, Kirchhoff, Nestle und die Albert Züfle GmbH mit von der Partie. Die entsprechenden Urkunden wurden von Firmenvertretern und Vertretern der Gemeinden wie auch von einigen Mitgliedern selbst aus den Händen von Karl Müller in Empfang genommen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading