Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Joachim Wolf liebt Kreativität frei von Reglementierung

Von
Jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Kultur. Julian Osswald und Michael Ruf zollten Joachim Wolf und dessen Frau Marianne dafür Dank und Anerkennung. Fotos: Eberhardt Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Tina Eberhardt Freudenstadt. Zum Start der neuen Reihe von Kultur am Dobel gab es eine besondere Ehrung. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurde dem langjährigen Vereinsmitglied Joachim Wolf die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen.

Überreicht wurde die Auszeichnung von Freudenstadts Oberbürgermeister Julian Osswald und Baiersbronns Bürgermeister Michael Ruf, die in einer kurzen Laudatio Wolfs Verdienste für die Kultur in den beiden Gemeinden Revue passieren ließen.

Angefangen hatte alles, als der gebürtige Oldenburger Wolf nach dem Studium als Lehrer ans Baiersbronner Gymnasium gekommen war. Aus der Theater AG, die Wolf dort ins Leben rief, entwickelte sich vor 20 Jahren die Studiobühne im Freudenstädt­er Dobel-Saal, aus der schließlich auch der Freudenstädter Verein Kultur am Dobel hervorging.

Die Studiobühne ist inzwischen in Baiersbronn beheimatet, doch in beiden Vereinen ist Wolf nach wie vor engagiert im Vorstand tätig. "Eine Stadt wäre arm dran ohne die Kultur", betonte Osswald, als er Wolf die Urkunde überreichte. "Wir machen es, weil es uns Spaß macht", erklärte dieser. "Hier können wir Kreativität ausleben, ohne dass sie reglementiert wird."

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading