Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt In Nordstadt gibt es bald Trampolinhalle

Von
Sascha Stösser im neuen "Trampolinum" in dem schon einige Geräte aufgebaut sind. Foto: Breitenreuter

Freudenstadt - In der Nordstadt von Freudenstadt an der Karl-von-Hahn-Straße entwickelt sich ein echtes Freizeitzentrum. Neben der Reitanlage des Schwarzwälder Reitervereins, dem neuen Adventure-Golfplatz und dem Indoorspielplatz für Kinder wird bald noch eine Trampolinhalle eröffnet.

Das Plakat hängt schon an der ehemaligen Tennishalle, in der das "Kinderland" mit seinen aufblasbaren Spielgeräten für Kinder bis acht Jahren untergebracht ist. Inhaber Sascha Stösser erweitert jetzt sein Angebot und möchte auch Kindern ab acht Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen einen besonderen Freizeitspaß anbieten, der im September eröffnet werden soll.

In der ehemaligen Badmintonhalle, die früher zur Tennishalle dazugehörte, richtet er zurzeit das "Trampolinum Freudenstadt" ein. Es soll Sprungspaß in neuen Dimensionen bieten.

Sascha Stösser verrät vor der Eröffnung schon mal ein paar Attraktionen, die es in der 550 Quadratmeter großen Halle geben wird. Von einem drei Meter hohen Turm aus können Salti und andere Sprungfiguren ausprobiert werden. Dabei landet man auf einer Weichmatte. Außerdem wird es ein Großsprungfeld und einen Ballspielbereich mit Basketballkörben geben, bei dem die Spielfläche aus Trampolinen besteht. Eine weitere Attraktion wird eine "Schnitzelgrube" mit Schaumstoffwürfeln sein, in die die Besucher springen können und dabei weich landen.

Imposant wird auch die Sprungbahn mit einer Länge von 18 Metern, auf der verschiedene Sprungaktionen möglich sind. Auch einen Ninja-Warrior-Parcours wird es geben. Jede Menge Spaß also für Menschen, die sich sportlich betätigen wollen, wie Sascha Stösser beschreibt.

Da das Trampolinspringen eine schweißtreibende Angelegenheit ist, wird es auch einen Bereich geben, in dem die Besucher sich erholen können. Der Zugang zur Trampolinhalle ist durch den Eingang des Kinderlands.

Bisher würden im Indoorspielplatz Kinder bis acht Jahre angesprochen, sagt Sascha Stösser. Er sei immer wieder gefragt worden, ob er nicht auch etwas für die älteren Kinder und Jugendlichen anbieten könnte. So sei die Idee geboren worden, in der bisher leer stehenden Badmintonhalle das "Trampolinum" einzurichten. "Dort können dann Jung und Alt Spaß haben", so Stösser. Mit Georg Peters und Andrea Menninger, den Inhabern des neuen Adventure-Golfplatzes, gebe es bereits eine gute Nachbarschaft. Er könne sich auch Kombitickets für Golfplatz und Trampolinhalle vorstelle.

Artikel bewerten
20
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.