Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt In die christliche Botschaft investieren

Von
Bei der Eröffnung der südeutschen Konferenz der evangelisch-methodistischen Kirchen (von links): Diakon Georg Lorleberg, Pastor Ralf Schweinsberg von der evangelischen Kirche Baiersbronn, Bischöfin Rosemarie Wenner, Pfarrer Hans-Martin Niethammer, der die Predigt zum Eröffnungsgottesdienst hielt, Bürgermeisterin Stephanie Hentschel, Pastor Christoph Fischer, Dekan Werner Trick, Pastor Michael Mäule, Oberbürgermeister Julian Osswald und Dekan Markus Ziegler Foto: Adrian Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Gabriele Adrian

Die jährliche Konferenz der süddeutschen evangelisch-methodistischen Kirchen mit 500 Delegierten, Pastoren und Laien findet noch bis Samstag in Freudenstadt und Baiersbronn statt.

Freudenstadt. Gäste aus Kirchen und Kommunen waren von Bischöfin Rosemarie Wenner zum Empfang in die Friedenskirche in Freudenstadt eingeladen worden. Bereits vor vier Jahren war die Konferenz im Raum Freudenstadt und Baiersbronn zu Gast, berichtete die Bischöfin.

Der Empfang unter dem Motto "Richtig Investieren" diente dem Kennenlernen und der Begegnung mit "Geschwistern im Glauben in der Ökumene", bevor in der Freudenstädter Stadtkirche die Konferenz mit einem gemeinsamen Eröffnungsgottesdienst fortgesetzt wurde.

Die Bischöfin begrüßte Freudenstadts Oberbürgermeister Julian Osswald, seine Stellvertreterin Stephanie Hentschel, Dekan Werner Trick von der evangelischen Kirche, Dekan Markus Ziegler von der katholischen Kirche, den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen, Diakon Georg Lorleberg, den Pastor der Volksmission, Christoph Fischer sowie Michael Mäule, als Hausherr und Pfarrer der evangelisch-methodistischen Gemeinde Freudenstadt.

Auf das Motto der Konferenz eingehend betonte Rosemarie Wenner, dass mit Investieren im Allgemeinen der Umgang mit Geld und Besitz assoziiert werde. Christen stellten sich aber die Frage "wie halten wir es mit der Gabe Gottes?". Die dabei auftauchenden christlichen Aspekte hätten absoluten Vorrang. Gute und wichtige Impulse zu diesem Thema erhoffte sich die Bischöfin von der Konferenz.

Oberbürgermeister Julian Osswald freute sich, dass die Veranstaltung wieder in Freudenstadt und Baiersbronn stattfindet und lobte die gute Zusammenarbeit aller Kirchen mit der evangelisch-methodistischen Gemeinde. Sowohl die bürgerliche Gemeinde als auch und gerade die christlichen Kirchen stünden zusammen, besonders auch in dem zurzeit wichtigen Thema der Hilfe, Unterbringung und Betreuung von Asyl suchenden Menschen.

Zum Thema "Investieren" hob Osswald hervor, dass es nicht nur um finanzielle Unterstützung, sondern eben auch um Fürsorge und gerade um die Botschaft Jesu und um Liebe und Vertrauen gehe. Christoph Fischer ging ebenfalls auf das Konferenzthema ein und betonte: "Es geht nicht ums Geld, sondern darum, in der Sache Jesu unterwegs zu sein und zu investieren".

Bevor die Gäste zum Besuch des Eröffnungsgottesdienstes aufbrachen, wünschte Bischöfin Brenner gutes Gelingen der Konferenz, gute Gespräche und Gottes Segen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading