Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Großes Showprogramm beim Silvesterball

Von
Ein Sprung duch ein brennenendes Rad gehörte zur Show des Duos "Double Action". Foto: Schwarzwälder Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Mit Musik, Tanz und einem Showprogramm mit Zauberer, Schlangenfrau und fernöstlicher Kampfkunst wurden beim Silvesterball im Freudenstädter Kurhaus die letzten Stunden des Jahres genossen und der Übergang ins neue Jahr 2018 gefeiert.

Freudenstadt. Beste musikalische Unterhaltung und Tanzmusik bot die Showband "abgroovebereit" aus Stuttgart. Die Gäste nutzten die Gelegenheit und fegten zu den Hits der Coverband über das Parkett des Kursaals. Gleich beim Auftaktwalzer füllte sich die Tanzfläche. Das Gastroteam des "Enchilada" servierte Leckeres aus Küche und Keller. "Wir sind bis auf ganz wenige Restplätze ausverkauft", freute sich Tourismusdirektor Michael Krause bei seiner Begrüßung und zeigte sich mit der guten Entwicklung des Silvesterballs in den vergangenen Jahren überaus zufrieden. Einen besonderen Gruß richtete Krause an den ehemaligen Ersten Bürgermeister der Stadt Freudenstadt, Hans-Joachim Greschner, Stadtrat Wolfgang Tzschupke sowie an den stellvertretenden Bürgermeister von Alpirsbach, Holger Korneffel.

Der Tourismusdirektor unterstrich, dass die Bevölkerungszahl in den vergangenen Jahren in Freudenstadt kontinuierlich steige. "Es bewegt sich sehr viel in Freudenstadt", stellte er fest und nannte beispielhaft die Straßenbaumaßnahmen an der Loßburger und Stuttgarter Straße. In Sachen Tourismus blickte Krause auf "hervorragende Auslastungszahlen unserer Hotels". Es werde investiert und man werde in den nächsten Jahren weitere Änderungen erleben, sagte Krause mit Blick auf das ehemalige Hotel Birkenhof, das zum Waldhotel Luise wird und das Hotel Zollernblick, das zum Hotel Fritz Lauterbad wird. Am letzten Tag des Jahres war es Tourismusdirektor Krause wichtig, dem Team von Freudenstadt-Touristik und der Kurhausgastronomie Dank für die Vorbereitungen für den Silvesterball zu sagen.

"Schlangenfrau" verbiegt sich nach allen Seiten

Spektakulär war das Showprogramm. Im Stundentakt gab es drei Darbietungen. Da begeisterte Kontorsionistin Miss Maggi mit ihrem fast unglaublich biegsamen Körper. Kontorsion ist die alte Zirkuskunst des sich Verbiegens, weshalb Miss Maggi (Magdalena Stoilova) auch Schlangenfrau oder Gummimensch genannt wird. Auf der Bühne im Kurhaus zeigte sie eine Komposition aus Eleganz, Akrobatik, Körperbeherrschung und vor allem extremer Gelenkigkeit. Miss Maggi legte die Beine von hinten um den Kopf, verbog sich nach allen Richtungen.

Im zweiten Showteil kam Zauberer Topas und zeigte nicht nur als Illusionist sondern auch als Comedian, Entertainer und Musiker sein Talent. Der aus Stuttgart stammende Thomas Fröschle alias Topas gehört zu den besten Magiern der Welt und heimste schon unzählige Preise ein. Seit fast 30 Jahren tourt Thomas Fröschle als Topas um die Welt. 2011 wurde er in Deutschland und in den USA zum Magier des Jahres gekürt. Zum Jahresabschluss zog er das Publikum im Freudenstädter Kurhaus in seinen Bann und forderte unter anderem zum Mitmachen bei einer Fingerakrobatik auf.

Kraft, Ästhetik und Kampfkunst bestimmten den letzten Teil des des Showprogramms. Eine Stunde vor dem Jahreswechsel war das Duo "Double Action" zu sehen. In einer professionellen musikalisch umrahmten Show begeisterte das Duo aus Villingen-Schwenningen mit einer extravaganten Show aus der Welt der Artistik und der fernöstlichen Kampfkunst Kung Fu. Scharfe Schwerter, Zielsicherheit mit dem Blasrohr und zum krönenden Absschluss der Sprung durch ein brennendes Rad hielten die Besucher in Atem.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading